659 Aufrufe
in Schwangerschaft Allgemein von (4 Punkte)
Hallo ihr Lieben, 

ich bin Nadine (26) und in der 10. Ssw.

Ich darf wegen Corona nicht mehr arbeiten. Bin daher schon seit Wochen zu Hause und finde es einfach sehr anstrengend. Geht es noch jemanden so wie mir?

Ich mache gerne Sport aber das wird einem genommen, da die Fitnessstudios geschlossen sind. Würde auch gerne schwimmen gehen um in Bewegung zu bleiben und entspannen zu können, aber das geht ja leider auch nicht. 

Mein Partner arbeitet viel im home office, muss aber auch teilweise ins Büro. Wir schaffen es nur einmal die Woche spazieren zu gehen. 

Ich habe keine Motivation und Routine mehr im Alltag.

Wie geht es euch in dieser Situation? Wie sieht euer Alltag aus? 

LG Nadine 

5 Antworten

0 Punkte
von
 
Beste Antwort
Mir geht es genauso , ich bin in der 28. Woche und es wird immer anstrengender.  Das schlimmste grad ,ich kann nix dagegen tun. Normal stört mich etwas und ich ändere es und momentan kann ich nix ändern durch die Situation. 

Laufen fällt mir immer schwerer momentan .

Ich komm mir grad ziemlich verjammert vor.

Und ich finde es unmöglich das man da als schwangere keine Möglichkeiten bekommt.

LG Sarah
0 Punkte
von
Hallo Nadine, 

Ich bin schon am Ende der ss und konnte bis zu letzt arbeiten, aber ich versteh deine Situation total... Und wollte dir wenigstens antworten... 

Bei mir ist gerade das anstrengende, dass ich im Mutterschutz bin aber schon zwei Kinder habe, die normalerweise in die Kita gehen aber in moment natürlich eigentlich nicht gehen sollen... Das heißt 12 Stunden bespaßungsprogramm Hochschwanger bei miesen Wetter und keinen Möglichkeiten sonst groß was zu machen...Und mein Mann ist viel arbeiten! 

Ist zwar eine andere Situation aber trotzdem kann ich deine gut nachvollziehen...

Vielleicht kannst du allein spazieren gehen? Such dir neue Wege... Les schöne Bücher oder strick deinem kleinen etwas? Und so lange du dich fit fühlst kannst du vll ein Trainingsprogramm über Youtube oder so machen?

Alles gute dir! 
0 Punkte
von
Mir geht es gerade nicht so gut mir ist die Situation auch zu viel ❤️❤️ ich erwarte Zwillinge
0 Punkte
von
Hallo Nadine, ich heiße auch Nadine. Bin 24Jahre alt, aktuell 13.Ssw, im Beschäftigungsverbot und kann deine Situation daher super verstehen.

Ich vermisse auch meinen Alltag, der durch Corona viel aus Arbeit bestand. Jedoch arbeite ich gerne, gerade die Teamarbeit fehlt mir schon sehr. Ich fühle mich unfreiwillig ausgeschlossen von meinem Job und dem Team. Dass mein Mann den gleichen Beruf wie ich ausübt, fördert meine Zufriedenheit nicht sehr.

Ich habe auch sehr viel Zeit, leider gibt es wirklich nicht viele angenehme Freizeitaktivitäten die man aktuell als Schwangere nutzen kann.

Zum Glück haben wir 3 Katzen, eine große Wohnung und Garten, da lässt sich schon ein bisschen Beschäftigung finden, und wenn es nur Fenster putzen ist.. Juhu

Naja wäre cool, wenn wir uns vielleicht öfter mal austauschen könnten, ich suche nämlich ein paar Gleichgesinnte. 
von
Hallo Nadine ,
Ich bin im mom in der 34 ssw und gelernte Augenoptikerin seid dehm ich auf der Arbeit bekannt gegeben habe das wir schwanger sind durfte ich kein Kunden Kontakt mehr haben .was das schlimmste für mich ist weil ich nie ein Bürojob haben wollte .
Seid begin des Jahres habe ich ein Beschäftigungsverbot und um mich nicht gehen zu lassen habe ich mir ein Wochenputzplan gemacht den ich konsequent durchziehen.
Außerdem versuche ich täglich 10000 Schritte zu gehen um fit zu bleiben ich kann sehr gut nachvollziehen das die Situation bei einem so freudige Ereignis einen deprimieren kann.
0 Punkte
von (4 Punkte)
Hallo ihr ihr Lieben,

ich habe die ganzen Antworten erst jetzt gesehen und gelesen. Vielen Dank für die Rückmeldungen von euch allen. Ich dachte schon, ich bin die einzige, die so ein Problem damit hat. Ich bin jetzt in der 22. Ssw und froh, dass ich etwas fitter geworden bin. Ich versuche täglich ein kleines pregnancy workout zu machen. Zum Glück wird das Wetter auch langsam besser, dass man die Möglichkeit hat öfter spazieren zu gehen. Allerdings bin ich kein Mensch, der das alleine macht.

Leider ist immer noch lockdown und wir haben keine Möglichkeit noch mehr gutes für uns alle zu tun und da es meine erste Schwangerschaft ist finde ich es umso mehr schade.

Ich hoffe euch allen geht es soweit gut und wir müssen einfach durchhalten.

Lg

Nadine 

Ähnliche Fragen

1 Antwort 163 Aufrufe
1 Antwort 288 Aufrufe
Gefragt 6, Nov 2018 in Schwangerschaft Allgemein von Faaa (4 Punkte)
2 Antworten 370 Aufrufe

1,239 Fragen

4,395 Antworten

4,093 Kommentare

10,036 Nutzer

Most active Members
this month:
  1. Jennyundmila - 2 points
  2. _justine_0794 - 2 points
  3. Tine - 1 points
  4. Mandy128 - 1 points
...