152 Aufrufe
Gefragt in Schwangerschaft Allgemein von (4 Punkte)

Hallo zusammen

Bin in der 6+2 SS

IM moment extreem verstopft seit 5 Tagen

Habe bauchsvhmerzen und hatte vor 2 Tagen blutungen und ich traue mich nicht recht zum auf die toilette zu gehen da ich angst habe.

Habt ihr mir irgendwelche tipps gegen verstopfung


Liebe grüsse

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von

Gehe zum arzt, oder Apotheker kann sicher auch weiterhelfen. Sonst iss randen (rote Beete) macht gleich durchfall wenn man zu viel isst..

Kommentiert von (234 Punkte)
Fiel trinken!  Am besten Lauch oder warme Wasser, Tee, Saft, Suppe usw . Kalte getrenke bleibt lange im Magen und spült nicht dorsch!

Nach drei Tage Verstopfung sollte man zum Arzt gehen!!!
Blutungen kann von viel pressen vorkommen! Du musst auch in Zukunft sehr auf dein Ernährung achten da geműse, Salat und Obst verhindert Verstopfungen.
Wenn du Schmerzen hast und Angst zustende da solltest du vielleicht zum Krankenhaus und werden dir erst mal sofort helfen!!!

PS.
Von Rapsöl paar schluck könntest du versuchen
Gute Besserung!
0 Punkte
Beantwortet von

Guten morgen, 

was gut gegen Verstopfung hilft ist Magnesium. 

Kannst du dir in der Apotheke kaufen oder Drogerie , damit läuft alles viel viel besser. 

Mir ging es auch in der 10ssw so, da hab ich vom Arzt Magnesium verordnet bekommen und seit dem geht's mir viel besser ☺

liebe grüße und gute Besserung 

0 Punkte
Beantwortet von

Guten Morgen,

mir hat bei den Verstopfungen folgendes geholfen: Gaaaaanz viel Wasser trinken, Süßkram meiden, Säfte, Cola, Fanta usw.auch meiden. Und viel bewegen. Und viel Vollkornprodukte essen, körnerreich damit Dein Darm was tun muss.

Ganz gingen die Verstopfungen aber nicht weg, weil es einfach bei den allermeisten Schwangerschaften dazu gehört. Aufrgund der Hormonumstellung wird Dein Darm einfach träge. Dennoch kannst Du ein wenig dagegen steuern.

Blutungen grundsätzlich immer einmal mit dem Arzt abklären. Die kommen sehr wahrscheinlich durch die Verstopfungen, spreche dennoch mit Deinem Arzt/Ärztin.

Viele Frauen bekommen von Ihrem Arzt/Ärztin den Anweisung Magnesium zu nehmen. Einige bekommen Krämpfe in den Waden oder leiden an sehr starkem Ziehen im Unterleib, wenn die Gebärmutter wächst. Dagegen hilft Magnesium. Eine Nebenwirkung von Magnesium: Sehr weicher Stuhl oder sogar Durchfall. Ob man gegen Verstopfung jetzt Magnesium nehmen sollte ist natürlich die andere Frage...

Ich wünsche Dir eine tolle Schwangerschaft 


Lieben Gruß 

Olivia (32.Ssw)

0 Punkte
Beantwortet von (4 Punkte)

Das problem ist nur mir ist kotzeschlecht ich kann nicht mal ans essen geschweige denn trinken denken.. was hat euch da geholfen sorry stelle viele fragen.. 

Ich nehme schon ein mittel gegen übelkeit (habe schon 4 medikamente versucht keine chance)

Kommentiert von
Liebe Nura,
das ist natürlich eine echt unschöne Situation für Dich. Ich hab da auch keinen Tipp. Du steckst ja jetzt ganz am Anfang der Frühschwanhrschaft. Da kämpfen ganz viele Frauen mit der Übelkeit.  

Theoretisch bräuchtest Du erstmal etwas gegen die Übelkeit. Sprich doch mit Deinem Arzt/Ärztin, ob Du was aus der Apotheke holen darfst. Die Frauenärzte kennen ja die typischen Beschwerden und können Dir bestimmt Tips geben.

Manchmal heisst es auch einfach: Augen zu und durchhalten. Die Beschwerden treten ganz häufig auf und verschwinden natürlich auch wieder.

Wegen des Blutes musst Du ja eh noch zum Arzt dann erzähl dort alles und bitte um Tips.

Alles alles Gute

Olivia (32. Sww)
Kommentiert von
Das hatte ich auch mir haben die seaband  geholfen das funktioniert wie akupressur am Handgelenk einfach mal in googel eingeben die sind genial LG lisa  viel Glück
0 Punkte
Beantwortet von (33 Punkte)

Versuche mal getrocknete Pflaumen zu essen wenn du kannst..

Und wirklich Suppe..

Mir hat das am besten geholfen .. 

Ich halte nix von Medikamente.. 

Alles gute ♡♡♡♡

0 Punkte
Beantwortet von

Milchzucker bei DM soll richtig gut sein hast diese Verstopfung sofort los und Mann kann auch in der Schwangerschaft nehmen 

0 Punkte
Beantwortet von

Hallo das hatte  ich auch mir hat meine frauenärtzin obstinol verschrieben seit dem ist alles gut LG lisa 

Kommentiert von
Gegen Übelkeit hat mir gut etwas Ingwer geholfen. Entweder als Aufguß oder Ingwesaft in Mehrfruchtsaft ( bei mir musste es  in der zweiten Schwangerschaft auch unbedingt mit Karotte sein....)
Verstopfung hatte ich nur selten Probleme, da ich immer recht viel trinke und in der Schwangerschaft unheimlich viel Obst gegessen habe.
Nach der Geburt habe ich auch immer noch viel Joghurt gegessen. Das hilft auch gut.
Was bei mir immer sehr extreme war, ist Apfelsaft...egal ob schwanger oder nicht. Daher trinke ich diesen z.B. gar nicht...aber wenn man natürlich den Nebeneffekt möchte;)
Vielleicht mal Apfelsaft mit Ingwersaft (kaltgepresst...gab es bei uns immer auf dem Markt) versuchen?
Kommentiert von
Sauerkrautsaft trinken.

Ähnliche Fragen

3 Antworten 127 Aufrufe
3 Antworten 133 Aufrufe
2 Antworten 132 Aufrufe
2 Antworten 222 Aufrufe
Gefragt 6 Mai in Schwangerschaft Allgemein von Anonym
4 Antworten 146 Aufrufe

Andere ähnliche Fragen

424 Fragen

1.4k Antworten

1.4k Kommentare

3.2k Nutzer

Most active Members
this month:
  1. Naat-Liam - 32 points
  2. Esta - 21 points
  3. Faaa - 15 points
  4. JennyVeiBu - 13 points
  5. Sonne - 12 points



...