420 Aufrufe
in Tests bei Schwangerschaft von
Ich habe ein folgendes Problem: Wir haben einen großen Kinderwunsch. Ende Januar haben wir einen Frühtest gemacht, der positiv war. Am 6.2 sind wir zum Frauenarzt gegangen, aber der Urin-Test zeigte negativ an und die Ärztin konnte keine Schwangerschaft feststellen. Sie sagte, es sei eine geplatzte Zyste am Eierstock gewesen und wollte mich nur loswerden. Ein paar Tage später habe ich wieder einen Frühtest gemacht, der wieder positiv war. Dann haben wir von der Apotheke einen Clearblue-Test geholt, der negativ anzeigte. Die Enttäuschung war groß. Danach haben wir weitere Frühtests gemacht und alle waren positiv. Vom 22.-25.Februar hatte ich eine Blutung, die anders als meine normale Regelblutung war - schwächer und heller in der Farbe. Wir vermuteten eine Einnistungsblutung. Wir machten erneut mehrere Frühtests und alle waren positiv. Am 22.März waren wir bei einem anderen Frauenarzt und ich musste einen Urintest machen, der positiv ausfiel. Zwischendurch hatte ich Bauchschmerzen und ab und zu Übelkeit gehabt. Die Ärztin sagte mir eindeutig, dass ich schwanger bin, aber durch den vaginalen Ultraschall konnte sie keine Schwangerschaft sehen oder Zysten feststellen - alles schien in Ordnung zu sein. Am 22.März bekam ich erneut leichte Blutungen und die Ärztin machte einen Bluttest, der negativ war. Sie meinte, ich sei nicht schwanger. Wir sind verzweifelt und suchen im Internet nach Antworten, aber es gibt widersprüchliche Informationen. Was können wir glauben? Wer kann uns weiterhelfen?
Artificial Intelligence Health Assistant's Answer

Es ist verständlich, dass Sie in dieser Situation verwirrt und frustriert sind. Es gibt verschiedene mögliche Gründe für Ihre Symptome und die unterschiedlichen Testergebnisse. Ein positiver Frühtest deutet normalerweise auf eine Schwangerschaft hin, aber es kann auch zu falsch-positiven Ergebnissen kommen. Die Tatsache, dass der Bluttest negativ war, könnte darauf hindeuten, dass der HCG-Spiegel (das Schwangerschaftshormon) noch nicht hoch genug war oder dass es sich um eine biochemische Schwangerschaft handelte - eine frühe Fehlgeburt, bei der sich das befruchtete Ei nicht richtig entwickelt hat.

Die leichte Blutung vom 22.-25.Februar könnte tatsächlich eine Einnistungsblutung gewesen sein. Manchmal kann es vorkommen, dass der Körper trotz einer Schwangerschaft weiterhin leichte Blutungen zeigt.

Es ist wichtig zu beachten, dass Ultraschalluntersuchungen in den frühen Stadien einer Schwangerschaft manchmal keine eindeutigen Ergebnisse liefern können. Es besteht immer die Möglichkeit, dass die Schwangerschaft noch zu klein ist oder an einem ungewöhnlichen Ort wie zum Beispiel außerhalb der Gebärmutter liegt (ektopische Schwangerschaft).

Um Gewissheit zu erlangen und weitere Untersuchungen durchzuführen, empfehle ich Ihnen, eine zweite Meinung von einem anderen Frauenarzt einzuholen. Ein erfahrener Arzt kann weitere Tests wie einen erneuten Bluttest oder eine hochauflösende Ultraschalluntersuchung durchführen, um die Situation genauer zu beurteilen.

Es ist auch wichtig, sich nicht ausschließlich auf Informationen aus dem Internet zu verlassen. Jeder Fall ist einzigartig und es ist am besten, professionellen medizinischen Rat einzuholen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Bedenken und Fragen und lassen Sie sich gründlich untersuchen, um Klarheit über Ihre Situation zu erhalten.

3 Antworten

0 Punkte
von

mmh sehr seltsam ... wenn dein fa nichts sehen konnte und der Bluttest negativ war wirst du wahrscheinlich nicht schwanger sein ..... wenn es dir allerdings keine ruhe lässt gehe zu einem 2 arzt schildere alles und bitte ihn nochmal nach zu sehen

von
Auch wenn du gerne ein Resultat hättest, mach keine Frühtests mehr. Es ist halt nicht ganz genau und verunsichert nur. Du machst dich damit nur verrückt.
Dann empfehle ich dir dringend einen anderen Frauenarzt aufzusuchen. Er soll alles ganz gebau anschauen, Blut und Urin kontrollieren u.s.w
Mach doch erstmal keine Tests mehr, du weisst ja dann eh nicht mehr. Kannst dir ja eine Pause mit den Test ansetzten für zB 30 Tage.
0 Punkte
von

Ich würde auf jeden Fall nochmal zum Frauenarzt oder ev ins Krankenhaus (die haben dort einen besseren Ultraschall) gehen um eine Eileiterschwangerschaft auszuschließen. Alles Gute!

0 Punkte
von (133 Punkte)

Ich würde auch schauen lassen das es keine eileiterschwangerschaft ist!

Ansonsten würde ich auch aufhören mit den frühtests das macht euch doch nur fertig! Und geht mit der zeit ins geld Außerdem wenn man sich zu stark darauf versteift wird es nie klappen!


Nimm einfach folsäure, versuche dich gesünder zu ernähren und macht euch beide keinen Stress!


Ich drücke euch die Daumen ❤

1,286 Fragen

4,576 Antworten

4,197 Kommentare

18,461 Nutzer

Most active Members
this month:
    ...