382 Aufrufe
in Baby-Gesundheit während der Schwangerschaft von (23 Punkte)

Hallo ihr Lieben 

Ist jemand von euch im Beschäftigungsverbot und hat dies vom Frauenarzt bekommen? Wie läuft das ab ? 

Ich selbst arbeite als Anästhesie Schwester im ambulanten Bereich. Also wir fahren in verschiedene Praxen und machen dort die Narkose. Vom meinem Chef werde ich kein BV bekommen da wir zu wenig Leute sind und er meint es reicht aus wenn ich nicht mehr zu den Gasnarkosen gehe sondern nur noch die Augen Operationen mache. Was mich etwas ins Grübeln bringt und in eine Zwickmühle,da sich die Augen in den meisten Fällen ältere Menschen operieren lassen und bei 25 Patienten am Tag einige dabei sind die mit Rollator oder im Rollstuhl kommen und die vorallem ich (einfach weil kein anderer da ist bzw alle anderen anders beschäftigt sind) auf die Liege heben muss und nach der Op wenn sie auch noch beduddelt sind wieder runter heben muss.Genauso ist es wenn Sauerstoffflaschen leer sind und gewechselt werden müssen ,welche echt sehr schwer sind. Des weiteren sind Augenoperationen echt ein Fliessband Geschäft und es ist nicht ungewöhnlich das man 7 Uhr anfängt und es bis 19 Uhr gehen kann ohne Pause. Dadurch habe ich schon Angst das ich mein Kind durch das Heben und Tragen und 12 h arbeiten in Gefahr bringen könnte. Aber habe auch Angst auf Arbeit mein gutes Verhältnis zu Chef und Mitarbeitern zu gefährden. Kennt jemand vielleicht die Situation ? Hat jemand eventuell ein individuelles BV vom Frauenarzt bekommen ? Wie lief das ab ? 

7 Antworten

0 Punkte
von

Hallo ich bin Verkäuferin im kik ich bin 22+4ssw habe seit einer Woche von meinem Frauenarzt ein Beschäftigungsverbot bekommen da das rausschieben von Ware nicht zu mutbar ist .

von (23 Punkte)
Und wie lief das dann ab ?
von
Hallo,bin seit der 21 Woche im BV.
Der Frauenarzt schreibt dir das Verbot aus, denn Zettel beim Arbeitgeber abgegeben und gut. Das Verbot wird alle 4 Wochen neu ausgestellt, da er den Befund immer kontrollieren muss lt. meinem Arzt.
LG und alles Gute
von (23 Punkte)
Darf ich fragen was du arbeitest und wie dein Arbeitgeber darauf reagiert hat und wie du das gerechtfertigt hast bei ihm ?
von
ich arbeite als Verkäuferin im Baumarkt ( Gartenabteilung). Mein Chef hat jetzt keinen Luftsprung gemacht aber ganz ehrlich das ist egal, hier geht's um dein Baby und dich. Zumal ja dein Arbeitgeber das Geld nicht aus seiner Tasche zahlen muss ( glaub das übernimmt die Krankenkasse).
0 Punkte
von

Hey.. Ich würde da mit meinem fa drüber reden  Ich denke nicht das du 12h arbeiten solltest .. Zu dem es auch im musch steht würde ich sagen wenn ich mich nicht täusche ..

Ich bin Friseurin in der 29 ssw und gehe nur noch 5h arbeiten statt 8h.... Ich habe es mit meiner Ärztin besprochen und es war kein Thema. Bezahlt wird allerdings nach 8 h weil es eine Art Krankschreibung ist.. Lg

von (23 Punkte)
Naja das ist bei uns etwas anders. Bei uns ist Schluss wenn alle Patienten dran waren. Ich kann nicht einfach gehen weil kein anderer da ist. Und natürlich wird immer gesagt es wären nicht so viele und es ist geplant bis 15 Uhr und dann dauert es doch länger ... Und so wird man halt bequatscht und wenn man ein Mal da ist muss man ja auch bleiben.
0 Punkte
von (19 Punkte)
Hallo ich bin in der,15 ssw Woche und habe allein vom Arbeitgeber in der 7ssw ein beschäftigungsverbot erhalten.

Natürlich hat es meinen Arbeitgeber nicht gefallen aber hier geht es schließlich um ein baby.

Ich habe auch darauf bestanden das er mich trotz den gutem Verhältniss kündigen kann 

Da er mit dem Beschäftigungsverbot erstmal nicht einverstanden war 

Übrigens als altenpflegerin.

Lg 
0 Punkte
von (59 Punkte)
Hallo Ronja 

Ich war erst einmal fast 6 Wochen krankgeschrieben wegen Übelkeit und Erbrechen. Aber immer ca. 1 Woche dann wieder zum Arzt bis ich irgendwann genug hatte und beim Betriebsrat angerufen habe. Dort hat man mir gesagt ich soll gleich beim Betriebsarzt anrufen was ich auch getan habe. Am selben Tag sollte ich vorbei kommen und habe gleich ein BV bekommen ohne wenn und aber. Also von ca. 9 Ssw bis zum ET. Ich arbeite in der Ambulanten Pflege.

Liebe Grüße 

24+0 
0 Punkte
von (35 Punkte)
Hallo habe seit 15 Woche eine Beschäftigungsverbot für die ganze Schwangerschaft. Beschäftigungsverbot würde ausgestellt von mein Frauenarzt. 

Du muss mit deinem Arzt reden und schildern sowie du höher geschildert hast. Ich würde erstmal immer krankgeschrieben da mein Arzt meint soll mein AG Beschäftugunsverbot erteilen. Mein AG aus Prinzip hat das nicht gemacht und begründet nach 6 Wochen landest du in KG und bekommst Geld von der AOK. Nach dem dienlich so verhalten haben hat mein Arzt individuelle Beschäftigungsverbot erteilt für den gedämmte Zeit bis ET.... Das erst und wichtige Grund war das ich Blutungen hätte lange und starkt  musste aber trotzen zu Arbeit und auf Arbeit war ich 10 Stunde aleine ohne Pause ( Spielhalle) und wo richtige Notfall war und ich hab geblütet  so stark das ich zum KH musste könnte mich keiner abwechseln und musste mein Schicht bis Ende machen. Aus diesem Grund hat mir mein Arzt entschlossen BV aushändigen was normale Weise AG machen muss da die wichtige Punkte nicht anhalten könnte wie Pause Sitzmöglichkeit, liegemöglichkeit usw. 

Also Rede mit deinem Arzt sag so wie es ist 
0 Punkte
von
Hallo. 

Ich arbeite als OP-Krankenschwester und wurde ab Bekanntgabe der Schwangerschaft (ca.5 SSW) nicht mehr in den OP gelassen (wegen Narkosegase, Blut, Stuhl, etc.)

Ich bin sofort aus dem 12,5 Stunden Dienstplan raus genommen worden und durfte nur noch 8 Stunden arbeiten und auch nur Montag bis Freitag.

Kein direkter Patienten Kontakt oder Kontakt mit kontaminierten Instrumenten.

Kein heben über 5kg. 

War am Anfang auch viel im Krankenstand wegen der Übelkeit und ab der 15 SSW habe ich dann ein Beschäftigungsverbot von meiner Ärztin erhalten weil ich als Risikoschwangerschaft eingestuft werde (St.p. Konisation 2016)

Mach dich bei dir in der Arbeit schlau. Es muss für Schwangere gerechte Arbeit geben und so wie es jetzt bei dir ist sollte es definitiv nicht sein.

Schöne Schwangerschaft noch und alles Gute. 

LG Dani (SSW 32)
0 Punkte
von
Hallo meine liebe! Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft ♡. Ich bin auch its-schwester und bin seid dem ersten Tag im Beschäftigungsverbot. Für das Ausstellen des Beschäftigungsverbotes ist der D-arzt zuständig. Der Gynäkologe kann das aber auch machen in vielen Fällen. Bei mir hat das auch der Gynäkologe gemacht.

Dein Arbeitgeber muss dir eine Patientenferne stelle anbieten können, einfach auch aus hygienischer sicht. Und die Menschen auf die trage heben, darfst du gar nicht mehr. Wenn sich dein Arbeitgeber quer stellt, meld dich zunächst krank, bis alles geklärt ist. Die Gesundheit deines Kindes ist wichtiger als alles andere.

Ich wünsche dir alles gute:)

Ähnliche Fragen

941 Fragen

3,266 Antworten

3,337 Kommentare

4,716 Nutzer

Most active Members
this month:
  1. Paty - 20 points
  2. AnnikaLaLaa - 10 points
  3. Tatjana79 - 9 points
  4. Sabrina2712 - 5 points
  5. Lily - 5 points
...