340 Aufrufe
in Mutters Gesundheit in der Schwangerschaft von (23 Punkte)

Hallo liebe Muttis bzw werdende Muttis 

Leider musste ich heute aufgrund von Blutungen ins Krankenhaus. Rechnerisch wäre ich 8. Woche. Die Frauenärztin sagte gleich das sie in der Gebärmutter nichts sieht was ungewöhnlich sei in der Ssw. Nach dem Bluttest wurde der Verdacht einer Eileiterschwangerschaft bestätigt. Da ich keine Schmerzen zumindest nicht doll , nur so Regelartige Schmerzen , werde ich morgen früh operiert. Mein Mann und ich sind sehr traurig und ich bin den Nerven natürlich am Ende. Hat jemand vielleicht die selbe Erfahrung machen müssen? 

Liebe Grüße 

4 Antworten

0 Punkte
von (14 Punkte)

Hey liebe Ronja,

Ich musste im August leider auch operiert werden. Ich war ebenfalls in der 8. Woche, bzw. 8+0.

Mit tut es wirklich leid für euch. Ich denk morgen früh an dich. 

Für mich war dann klar, dass es aus irgendeinem Grund noch nicht hat sein sollen. Bestimmt ist dein Kinderwunsch auch groß . Mich hat es getröstet, dass 4 Wochen später körperlich wieder Alles verheilt ist und wir einen neuen Versuch starten dürfen. 

Ich wünsche dir alles alles gute❤


von (23 Punkte)
Vielen lieben Dank für deine nette Antwort. Hattest du danach dolle Schmerzen? Wenn ich das fragen darf?

Ja wir haben uns so drauf gefreut und mit einmal ist alles anders.... aber du weisst ja wovon ich Rede. Habe auch Angst das es beim nächsten Mal wieder so sein wird. Wir haben schon einen gesunden Jungen von bald 4 Jahren und damals lief alles glatt. Das ist so unverständlich.
von (14 Punkte)
Nein, davor brauchst du keine Angst haben. Direkt nach der OP hab ich dolle weinen müssen, obwohl ich ansonsten eigentlich ziemlich gefasst war. Ich kann mir das nur mit dem Hormon Abfall erklären.
Und die erste Nacht war ziemlich ungemütlich. Aber dann ging es auch schon wieder.
Mach dir keine Sorgen.
Meldest dich die Tage nochmal?
von (23 Punkte)
Werde bestimmt auch weinen müssen. Mir ist schon jetzt danach zumute aber reisse mich gerade zusammen und morgen geht das bestimmt nicht mehr.
Ja ich melde mich wenn ich alles überstanden habe. Vielen lieben Dank für dein Interesse :)
von (23 Punkte)
Hallo liebe Wunschmama
Heute kam ich um die Op drum herum. Mir wurde heute früh Blut abgenommen.  Leider weiss ich da noch nicht was raus kam.  Aber ich wurde heute früh von der Oberärztin untersucht und sie meinte das es extrem untypisch ist das ich absolut keine Schmerzen habe, Auch nicht beim Abtasten.  Sie meinte erst sie hofft das wir nun den Embryo doch in der Gebärmutter erkennen aber das war natürlich nicht der Fall aber in den Eileitern war er laut Ultraschall auch nicht. Also heisst es wir warten und werde morgen nochmal untersucht. Bin so in der Schwebe das ist echt furchtbar.
Liebe Grüße i
von (14 Punkte)
Oh, nein! Das kenne ich auch. So ging es bei mir auch 2 Wochen hin und her, irgendwo zwischen hoffen, dass es doch in der Gebärmutter auftaucht und mich damit abfinden, dass es diesmal nicht geklappt hat.
Hoffentlich weißt du bald was Sache ist. Ich drück die Daumen, dass die Sache doch noch ein gutes Ende nimmt, bzw. einen guten Anfang
Hälst du mich auf dem laufenden?
Alles Liebe
von (23 Punkte)
Ich bin ja nun schon in der 8. Woche also hoffe ich mal das sie nicht auch 2 Wochen warten sondern morgen dann die Bauchspiegelung machen wenn sich nichts geändert hat. Habe Angst jeden Moment diese bekannten heftigen Schmerzen zu bekommen. Ich hoffe echt das ich wenigstens da drum herum komme.
Ja ich halte dich auf den laufenden.
Liebe Grüße
von (23 Punkte)
Also war in der Nacht zur Not Op. Bekam mit einmal Schmerzen,So wie Regelschmerzen und sie schauten nach u da war schon Blut im Bauchraum. Und es war natürlich eine Eileiterschwangerschaft in der rechten Seite. Die Ursache ist weiterhin unklar weil der Eileiter weder verklebt noch vernarbt war. Scheinbar war es einfach nur Pech. Ich kann nur hoffen das es mir beim nächsten Mal erspart bleibt.
von (14 Punkte)
Hallo Ronja,
Oh man. Da hast du aber etwas durch gemacht.  Zum Glück habt ihr es noch rechtzeitig bemerkt.
Wie geht es dir jetzt? Musste der Eileiter entfernt werden?
Liebe Grüße
von (23 Punkte)
Ich habe echt starke Schmerzen und kann mich kaum bewegen. Den Eileiter konnten sie erhalten. Ich kann echt nur hoffen das ich sowas nicht nochmal durchmachen muss. Bin einfach nur froh wenn alles verheilt ist und ich mich wieder normal bewegen kann.
Liebe Grüße
0 Punkte
von (72 Punkte)

Hallo,

ich wünsche dir für die OP erst einmal alles Gute .

Ich hatte dieses Jahr im Juli eine Eileiterschwangerschaft, nachdem wir 1 1/2 Jahre versucht haben schwanger zu werden. Ich wusste damals "zum Glück" nicht dass ich schwangee bin. Erst alsnich mit den RTW in die Klinik gebracht wurde und der Gyn recht unsympatisch mitgeteilt hat, dass er etwaa am Eileiter sieht und schonmal die OP vorbereitet, weil ich wohl schwanger sei, sich das Ei im Eileiter eingenistet hat. Das war ein Schock! Das ganze musste dann auch sehr schnell passieren, da der Eleiter kurz vor dem Platzen war. Die OP ist dann auch gut verlaufen. Schmerzen waren bei mir recht stark, was aber daran lag, dass ich mir auch noch eine Blasenentzündung eingefangen hatte. Man hat uns dann geraten mit einer erneuten Schwangerschaft mind. 2 bis 3 Monate zu warten. Ich habe danach nicht wirklich verhütet, es aber auch nicht darauf angelegt schwanger zu werden. Nach 2 Monaten hat sich dann mein Körper dazu entschlossen, dass die Zeit für eine Schwangerschaft reif ist. Heute bin ich genau 10+0. Die Schwangerschaft hatte ich dieses mal schnell gemerkt, da ich am Anfang genau die gleichen Symptome hatte wie im Juli. 

Vor dem ersten Termin bei meinem Gyn hatte ich riesen schiss, da ich Angst hatte, dass es wieder eine Eileiterschwangerschaft ist, aber dieses Mal hat man von Anfang an gesehen, dass es sich richtig eingenistet hat.

Im diesem Sinne wünsche ich dir alles Gute und ich denke beim nächsten Versuch klappt es alles so wie es sein sollte

von (23 Punkte)
Vielen lieben Dank ...
Das gibt mir Hoffnung:)
von (23 Punkte)
Hattest du Schmerzen bei deiner Eileiterschwangerschaft ?
0 Punkte
von

Hallio:(


Also bei mir war letztes Jahr im Sommer eine zwillingsss..die such geteilt hatte ein baby davon war in der Gebärmutter vom anderen wussten die Ärzte nur da ich das in der Gebärmutter mit Blutungen und einen mega fettpropf verlor aber im blut immer noch die Werte stiegen..Ich war allerdings schon in der 13 ssw bis sie dann endlich sahen wo das andere lag.sie sagten es kann irgendwo in der Bauch gegend sein oder im eileiter...Ich hatte viele testen aud beiden Seiten an den eierstöcken deswegen sahen sie es nicht!doch dann versuchten wir es mit chemospritzen das dann "gottseidank" weg ging..sonst wäre eine op fällig gewesen. So ich fühle mit jeden mit der sowas durchleben muss.aber sie an mittlerweile bin ich in der 17 ssw:D und hab 3 kinder schon 


Liebe Grüsse nastasja 

0 Punkte
von (14 Punkte)
Hallo Robja,

Ich wollte mal fragen wie es dir inzwischen geht!?

Liebe Grüße

808 Fragen

2,736 Antworten

2,799 Kommentare

4,469 Nutzer

Most active Members
this month:
  1. Marilu - 30 points
  2. Sindy - 23 points
  3. Cii - 14 points
  4. Nana - 13 points
  5. Mary369 - 12 points



...