590 Aufrufe
in Schwangerschaft Allgemein von (37 Punkte)
Hallo, ich war vor ein paar Tagen beim Frauenarzt und bin jetzt in der 35. Schwangerschaftswoche. Meine Ärztin hat mir geraten, etwas zu nehmen, um meinen Stuhl weicher zu machen. Bei meiner ersten Geburt hatte ich Verstopfung und starke Bauchschmerzen, die noch tagelang anhielten. Hat jemand Erfahrung damit und kann mir sagen, was ich nehmen kann, ohne gleich Durchfall zu bekommen? Liebe Grüße, Natalie mit meiner Prinzessin (5) an der Hand und meinem Babyboy in der 35. Schwangerschaftswoche.
Artificial Intelligence Health Assistant's Answer

Verstopfung während der Schwangerschaft ist ein häufiges Problem aufgrund von hormonellen Veränderungen und des Drucks des wachsenden Babys auf den Darm. Es gibt einige Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um deinen Stuhl weicher zu machen und die Verdauung zu fördern.

  • Trinke ausreichend Wasser: Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist wichtig für eine gute Verdauung. Versuche mindestens 8-10 Gläser Wasser pro Tag zu trinken.

  • Ballaststoffreiche Ernährung: Füge deiner Ernährung ballaststoffreiche Lebensmittel wie Vollkornprodukte, Obst und Gemüse hinzu. Diese helfen dabei, den Stuhl weicher zu machen.

  • Bewegung: Regelmäßige körperliche Aktivität kann die Darmbewegungen anregen und somit Verstopfung vorbeugen. Versuche täglich Spaziergänge oder andere sanfte Übungen zu machen.

  • Probiotika: Probiotika sind gute Bakterien, die helfen können, die Darmgesundheit zu verbessern und die Verdauung zu fördern. Du kannst probiotische Nahrungsergänzungsmittel einnehmen oder probiotikareiche Lebensmittel wie Joghurt in deine Ernährung aufnehmen.

  • Natürliche Abführmittel: Wenn die oben genannten Maßnahmen nicht ausreichen, um deine Verstopfung zu lindern, kannst du natürliche Abführmittel wie Flohsamen oder Leinsamen ausprobieren. Sprich jedoch immer mit deinem Arzt, bevor du irgendwelche Medikamente einnimmst.

    Es ist wichtig, dass du mit deinem Frauenarzt über deine Verstopfung sprichst und dich von ihm beraten lässt, welche Maßnahmen für dich am besten geeignet sind.

  • 8 Antworten

    0 Punkte
    von (84 Punkte)

    Hallöchen... Klingt jetzt vielleicht voll blöd aber bei mir hilft pürierte Erbsensuppe mit Sauerkraut und knoblauch... Das schlägt voll durch... :D was anderes hilft bei mir nicht ..

    Alles Gute ❣️

    von (37 Punkte)
    Okay Dankeschön
    0 Punkte
    von (357 Punkte)

    Hallo 

     Bei mir hilft Milchkaffee und O-Saft  oder das Mittagessen  mit Sauerkrautsaft 

    Gute Besserung! 

    von (37 Punkte)
    Hehe okay danke
    0 Punkte
    von (6 Punkte)
    Oh das kenne ich nur zu gut.
    Meine Fa hat mir zu Flohsamen geraten .
    Das gibt es in der Apotheke oder in der Drogerie. 
     
    Lg :)
    von (37 Punkte)
    Okay super  danke
    von
    +1
    Hi klingt vielleicht blöd aber andererseits ganz einfach mir hat es lange Sicht  geholfen auf meine Ernährung zu achten.für sofortigen Lösung die typischen Hausmittel die natürlich nicht bei jeden wirken .In meinen Fall wirkt manchmal sogar Natur trüber Apfelsaft.Habe auch  schon von einigen gehört die Magnesium Überdosis nehmen den das kann auch abführend wirken. Aber wie gesagt auf lange Sicht empfehle ich auf Ernährung zu achten das wirkt wundern.Bin manchmal erstaunt dass sich einige über die lästigen Beschwerden wundern wie Sodbrennen und Verstopfung wen man hört wie Ihr Essverhalten aussieht.
    Liebe Grüße
    Ines 38+4
    von (37 Punkte)
    Also ich  esse gesund  und viel Obst und Gemüse.  Hab eigenlich  nie mit Stuhlgang  Probleme.  Meiner ersten  ss hatte ich das aber  auch zum Schluss  also an der Geburt.  Und Magnesium  nimm  ich eine Tablette am Tag und  Sodbrennen  hab ich sehr selten wen dann  nur kurz.
    0 Punkte
    von (4 Punkte)

    Probier mal einfache Glycerin Zäpfchen, die darf man auch in der SS nehmen. 

    von (37 Punkte)
    Dankeschön  :)
    0 Punkte
    von (23 Punkte)

    Geriebener Apfel oder Apfelsaft, könntest du probieren, ansonst gaaaaanz viel trinken

    0 Punkte
    von

    Bei mit hilft am besten Pflaumensaft. Täglich morgens 1 kleines Glas auf leeren magen am besten

    . Ich trinke es nicht durchgehen. 1 woche Pflaumensaft, 1-2 wochen Pause vom Saft.

    0 Punkte
    von (17 Punkte)

    Hallo ich arbeite beim gynäkologe. Meine chefin empfehlt den schwangeren morgen etwa halbe Stunde vor dem Frühstück immer Leinsamen mit Buttermilch zusammen zu sich zu nehmen. Bei meisten bringt das Wunder ich selbst habe ich noch nich probiert weil ich bis jetzt gott sei dank verschont geblieben bin. 


    Reyhan mit 2 Jungs 8 und 6. Prinzessin Inside 25 ssw.

    0 Punkte
    von (16 Punkte)

    hab mir 100% Apfelsaft gekauft, hilft mir seeehr  gut

    1,286 Fragen

    4,576 Antworten

    4,197 Kommentare

    18,885 Nutzer

    Most active Members
    this month:
      ...