818 Aufrufe
in Mutters Gesundheit in der Schwangerschaft von (37 Punkte)
Seit Wochen habe ich starke Senkwehen und Schmerzen im Schambereich. Die Schmerzen werden immer schlimmer und ich kann kaum laufen. Im Krankenhaus wurde mir gesagt, dass sie mich nicht einleiten können, da mein Baby zu leicht ist. Mein Frauenarzt hat nie etwas gesagt, dass etwas nicht stimmt. Was soll ich tun? Ich habe in einer Woche und fünf Tagen den errechneten Geburtstermin und eine Tochter zu Hause, die viel Aufmerksamkeit braucht. Die Schmerzen sind unerträglich und ich mache mir Sorgen um mein Baby. Sollte ich auf eine Einleitung bestehen? Ich fühle mich hilflos, da niemand mir helfen will.
Artificial Intelligence Health Assistant's Answer

Es tut mir leid zu hören, dass du so starke Senkwehen und Schmerzen im Schambereich hast. Es ist verständlich, dass du dich hilflos fühlst und nach Lösungen suchst. Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass jede Schwangerschaft unterschiedlich verläuft und jeder Körper anders reagiert.

Es ist gut, dass du bereits im Krankenhaus warst und ärztlichen Rat eingeholt hast. Die Entscheidung der Ärzte, dich nicht einzuleiten, basiert wahrscheinlich auf medizinischen Gründen wie dem Gewicht deines Babys oder anderen Faktoren, die sie berücksichtigen müssen.

Es ist auch positiv, dass du einen Termin bei deinem Frauenarzt hast und noch einen Ultraschall bekommen wirst. Dies wird dir weitere Informationen über den Zustand deines Babys geben und dir helfen, eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Es ist wichtig, dass du deine Bedenken und Schmerzen mit deinem Frauenarzt besprichst. Er oder sie kann dir möglicherweise alternative Behandlungsmöglichkeiten vorschlagen oder dich beruhigen, wenn alles in Ordnung ist.

Wenn du das Gefühl hast, dass du die Schmerzen nicht mehr aushalten kannst und es für dich unerträglich wird, sprich nochmals mit deinem Frauenarzt über eine mögliche Einleitung. Es ist wichtig, dass du deine Sorgen und Ängste äußerst und um Unterstützung bittest.

Denke daran, dass es normal ist, sich in dieser Situation hilflos zu fühlen. Aber du bist nicht allein - es gibt medizinische Fachkräfte, die dir helfen können. Sprich offen über deine Bedenken und finde gemeinsam mit deinem Arzt die beste Lösung für dich und dein Baby. Alles Gute für dich!

4 Antworten

0 Punkte
von (357 Punkte)

Hallo 

Ich habe auch so ähnliches Problem am scheimbein und es wird schmerzhafter bei mir wenn ich meine kleine 2 jährige Tochter aufheben muss oder zu viel laufe. Es fühlt sich so an wie eine Messe da unten drin wäre und da hilf keine Magnesium mehr, sondern nur der Bauch zu entlasten, entspannen und abwarten bis es wieder etwas besser wird.  Das Becken wird gerade gedehnt um für die Geburt sich vorzubereiten und bei manche Frauen tut es weh und die anderen merken es nicht mal. 

Bei meine Tochter ist es auch zu leicht geschätzt worden mit 2700g und sie wog 3150g und 49cm. Wie du siehst das sind alles nur schätzungswerte. 

Mach dich nicht verrückt, hör auf deine Bauch gefühl was für dich am besten ist und es wird so bestimmt alles gut werden! 

Ich wünsche dir eine schöne baldige Geburt und eine erholsame Zeit! 

von (37 Punkte)
Okay danke  für  deine Antwort
Dankeschön  ich wünsche  dir auch alles gute  weiterhin :)
0 Punkte
von (12 Punkte)

Hallo,verstehe dich.ich habe am 9.2 den et.aber im moment scheint die zeit nicht zu vergehen,vorallem da alles sehr schmerzt.das schambein schmerzt so sehr dass ich mich auch im liegen kaum drehen kann,dazu kommen noch krämpfe in der leiste bei der kleinsten bewegung.ich versuche nun bis zum kontrolltermin am 8.2 durchzuhalten und hoffe dass mein kleiner ein gutes gewicht hat.der fa meinte auch dass er zu leicht sei,aber das haben sie schon bei meiner nun 18 jährigen tochter gesagt.mir wurde gesagt dass sie keine 2.9kg wiegen würde und bei der geburt wahr sie dann über 3.5kg.ich vertraue diesen messungen nicht mehr und vertraue darauf dass alles gut gehen wird und der kleine hoffentlich bald kommt.ich höre zwar immer wieder dass die bewegungen weniger werden vor der geburt,daher denke ich wird es bei mir noch etwas dauern.die bewegungen sind so stark und viel dass ich das gefühl habe,err zerreist meinen bauch.wünsche dir für die verbleibende zeit noch ganz viel kraft und alles gute,such für deine tochter im neurn kindergarten.

Lg

von (37 Punkte)
Danke für  deine  Antwort
Des schon  Unterschied  2,9 bis 3,5
Bei mir  hiess  es immer  ich sei über 3 kilo raus kam  ich  war 2480g
Ich wünsche dir für  diee Geburt  alles liebe viel  kraft  :)
0 Punkte
von (34 Punkte)
Ich würde an deine stelle wenn du von dir aus nichts mehr kannst sagen sie sollen einleiten. Ist Deine entscheiden die müssen sie so hin nehmen. Drücke dir die Daumen das alles gut wird bei der Entbindung. 
von (37 Punkte)
Dankeschön  jaa ich  soll  wen er net vocher  will am ET(16)ins KH morgen  um 9
0 Punkte
von

Hallo an Alle. 

Ich bin jetzt in der 26 SSW und hatte diese schambeinschmerzen schon seit der 20 SSW. 

Du kannst dir als Unterstützung, beim Bandagisten oder in einem Babyfachmarkt, einen "Symphysengürtel" besorgen.

Dieser sollte das Becken stützen und die Schmerzen verringern. 

Ich hab mir gestern einen besorgt und werde ihn ab sofort jeden Tag tragen. Mir hat er geholfen.

Ich hoffe diese Antwort ist ein bisschen hilfreich. 

LG und alles Gute! 

von (37 Punkte)
Hi  ja den Gürtel  hab ich auch angeboten  bekommen und zu mir  wurde  gesagt  weniger wie 2 wochen vor ET bringt der nicht  viel.
Meine FA sagte das auch
 Aber danke  trozdem
von
Ah ok, na gut zu wissen. Das hat mir noch keiner gesagt.
Ich hoffe es wird dann nicht noch schlimmer als es jetzt ohne Gürtel ist.
Tut mir leid, ich hoffe es kommt bald die Erleichterung
von (37 Punkte)
Ich wusste  es auch nicht.  
Mir wurde  gesagt  das wen man den Gürtel  in der ss trägt  das der Körper  sich dran gewöhnt  und man in nacher  der ss auch noch eine Weile  brauch
von (37 Punkte)
Ohje ich hoff  es

1,286 Fragen

4,576 Antworten

4,197 Kommentare

18,461 Nutzer

Most active Members
this month:
    ...