236 Aufrufe
in Schwangerschaft Allgemein von (12 Punkte)

Hallo

Ich hatte gestern den et gehabt,doch mein kleiner schatz macht noch gar keine ansätze um raus zu kommen.nun hatte ich am freitag einen kontrolltermin im spital,wo eigentlich auch alles ok wahr. Ein minimaler verdacht auf schwangerschaftsvergiftung,aber da im gross und ganzen alle werte so gut wahren,machten sie dafür keinen test.ich bin nun über 40ig und meine erste schwangerschaft liegt 18 jahre zurück,jedenfalls hat man mir mittgeteillt dass sie bei älteren schwangerern beim termin gerne einleiten oder dies bis maximal7 tage nach dem termin empfehlen,den die gefässe seien nicht mehr so gut und das risiko für das baby werde grösser.man hat mir die wahl gelassen und ich wollte meinem kleinen noch ein bischen zeit lassen,mache mir nun jedoch doch ein bischen sorgen und frage mich ob es die falsche entscheidung wahr und ich morgen doch besser einleiten lassen soll.die kindsbewegungen sind in den letzten tagen schon ein bischen weniger geworden und am tag schläft er viel,daher kann ich meist erst am abend merken dass es ihm gut geht und alles ok ist.wahr schon jemand in der selben situation?

Vmielen dank 

2 Antworten

0 Punkte
von (351 Punkte)

Hallo 

Ich bin jetzt vierte mal schwanger und ich kann dir nur raten auf deine mütterliche Gefühle zu hören, weil es kann jeden Tag was anders kommen wo man gar nicht damit rechnet und nur du weißt am besten was für dich und dein Baby am besten ist. 

Das dein Baby sich nicht mehr so viel bewegt ist eigentlich normal. Aber filleicht frag mal nach ( im Hospital oder deine Fraunartz) wenn du zum ctg vorbei kommen könntest und nochmal schauen ob alles oke ist.  Bestimmt werden die dir nicht nein sagen!

LG und ein schönes baldige Geburt! 

von (12 Punkte)
Hallo esta.vielen dank für deine antwort und dir noch eine gute schwangerschaft.
Lg
+1 Punkt
von

Eine Einleitung birgt immer Risiken und wenn das Baby nicht bereit ist, ist sie auch zumeist wirkungslos, bzw bringt so viel Stress fürs Baby, dass es häufiger zu Kaiserschnitten führt.

Dass das Baby sich weniger bewegt, ist normal. Der Platz wird viel enger und kurz vor dem Start sammeln viele noch mal Kraft für die anstehende Geburt. Auch dass die Versorgung schlechter und Fruchtwasser weniger wird, ist normal und hilft, bald das Startsignal für die Geburt zu geben.

Tritt mit deinem Baby in einen Dialog, hör gut hin. Wenn dein Bauchgefühl schlecht wird, solltest du dringend drauf hören. 

Falls du dich für eine Einleitung entscheidest, lass bitte ganz, ganz dringend die Finger von Cytotec! Das Zeug ist fast ein Garant für einen anschließenden KS. Lieber mit Ballonkatheter oder Gel. 

Mit Brustwarzenstimulation und Sex kannst du aber schon mal selbst versuchen, ein bisschen Starthilfe zu geben.  

von (12 Punkte)
Hallo murkelmama
Vielen dsnk noch für deinen komentar.mein kleiner ist nun mit einleiten über 1 woche verspätet per kaiserschnitt zur welt gekommen.das ganze ist genau wie du es sagst abgelaufen.mit cytotec eingeleitet,lange nichts passiert und alls es entlich doch geklappt hat,  musste dann doch ein notkaiserschnitt gemacht werden.ich schliesse mich dir voll und ganz an und rate allen davon ab.allgemein würde ich nichg mehr eknleiten ausser es würde garnicht anders gehen.
Liebe grüsse

Ähnliche Fragen

Andere ähnliche Fragen

754 Fragen

2,534 Antworten

2,591 Kommentare

4,395 Nutzer

Most active Members
this month:
  1. Marilu - 19 points
  2. MaRia - 13 points
  3. Diana - 12 points
  4. SteffieSophia - 9 points
  5. Nana - 8 points



...