275 Aufrufe
in Geburt von (1 Punkt)

Hallo ihr,

Ich bin jetzt 40+4 in meiner ersten Schwangerschaft. Ich hab schon regelmässige, schmerzfreie wehen, aber die Geburt kündigt sich nicht wirklich an. Die Ärzte werden bei 40+7 mit der Einleitung behinnen, weil die Plazenta dann nicht mehr voll leistungsfähig ist. Man hört ja immer wieder, dass eine eingeleitete Geburt viel schmerzhafter ist. Wie sind eure Erfahrungen damit? Muss ich mir sorgen machen?

Natürliche und homöopathische Geburtseinleitingsmethoden (Massageöl, Wehentee, spazieren, Globuli, Gymnastikball etc) bin ich schon seit 39+5 am probieren -ohne Erfolg. Dem Kleinen scheints in der Wärme zu gefallen...

Ihre Schwangerschaft Woche 40+4
Reklam

6 Antworten

0 Punkte
von (34 Punkte)

Meine Einleitung per Tropf war 2009 die war mega doll die wehen. Weil mein Sohn auch drine bleiben wollte. 

Drücke dir die Daumen das es von alleine wehen bekommst alles gut dir und dein Baby. 

von
Danke viel Mal!
0 Punkte
von

Hi, also Sorgen machen sollte man sich in keinem Fall. Denn du kannst den Ablauf ja nicht wirklich beeinflussen. Ob mit Einleitung schmerzhafter oder nicht, ist relativ. Wenn du Angst vor Schmerzen hast, dann lasse es mit PDA machen. 

Ich wurde eingeleitet und es war wirklich schmerzhaft. Ich durfte keine PDA nehmen, da ich ich 2 Jahre davor einen Kaiserschnitt hatte. Und ich habe es ausgehalten. Ich fand auch die natürliche Geburt viel schöner als Kaiserschnitt. Auch wenn es vuel schmerzhafter war.

Alles Gute!

Wie geht es dir? Hat sich inzwischen was getan?

von
Danke viel Mal. Eine PDA kommt bei mir ebenfalls nicht in Frage. Ich hoffe immernoch, dass ichs ohne Einleitung schaffe, aber dem Kleinen scheints in der Wärme zu gefallen.

Uns gehts soweit super. Der Schleimpfropf hat sich gestern gelöst. Hab auch regelmässige Wehen, aber die sind komplett schmerzfrei und daher wohl eher Übungswehen...

Hoffe er findet doch noch seinen "natürlichen Weg" nach draussen - ohne Einleitung.

Danke dir fürs Feedback!
0 Punkte
von

Hallo Du! Ich habe in beide Richtungen Erfahrungen. Mein erstes Kind kam am errechneten Termin spontan zur Welt. Es war eine tolle Geburt, ohne PDA, ohne Komplikationen und nach ca. 7 Std. (erste Wehe bis Entbindung) überstanden. Bei meinem 2. Kind wurde 6 Tage nach errechneten Termin mittels Wehentropf eingeleitet. Ich möchte nicht näher ins Detail gehen aber es ist jetzt 9 Jahre her und ich habe aufgrund dieser Erfahrung nun schreckliche Angst vor einer erneuten Einleitung. Bin heute 40+2 und bete zu Gott, dass meine Kleine bald spontan kommt. Ich kann Dir nur dringend dazu raten Dir, falls eingeleitet wird, eine PDA und zwar zeitig setzen zu lassen...muss aber auch erwähnen, dass ich es ohne PDA erlebt hatte und mein Kleiner damals einen 38 cm Kopfumfang hatte....das war schrecklich

von
Oh je du Arme!
Eine PDA kommt bei mir nicht in Frage, da ich in der Vergangenheit schlecht auf Anästhesien reagiert habe.
Hoffe Mal, dass sie in den letzten 9 Jahren den Wehentropf optimiert haben!

Drück dir die Daumen, dass es noch natürlich klappt und wünsche dir eine schöne, weitgehend schmerzfreie Geburt, wenns dann soweit ist!
0 Punkte
von (10 Punkte)

Hallo,

bei mir musste wegen eines zu hohem Eiweiswertes im Urin abends in der 37+2 eingeleitet werden was anhand eines Zäpfchen gemacht wurde. Anfangs ist gar nichts passiert musste nur regelmäßig zur CTG Kontrolle. Am nächsten Tag merkte ich leichtes ziehen als bekäme ich meine Periode. Ich ging mit meinem Mann eine halbe Stunde spazieren und ruhte mich nochmals eine halbe Stunde auf dem Zimmer aus bevor ich wieder zum CTG kommen sollte. Die Unterleibsschmerzen wurden etwas stärker ich könnte aber alles ohne Probleme verarmen. Dann sollte och in den Kreissaal zur Kontrolle und dann merkte ich das es extrem stärker wurde.Die Hebammen sagten mir dann das mein Kind jetzt käme und ich war total überraschte wie jetzt schon, es waren schon Presswehen die extrem stark waren aber für ein Schmerzmittel war gar keine Zeit mehr.  Nach nicht mal 30 Minuten war unsere Kleine dann da. Also bei uns ging es dann sehr schnell 1 Std. Eröffnung des Kompletten Muttermundes und dann 21  Minuten Presswehen die durch die Einleitung dann schnell sehr stark waren, aber ich habe es ohne allem ausgehalten.  Es war meine erste Geburt kann also nicht sagen wie stark die Schmerzen bei einer normalen Geburt sind aber außer die letzten 30 Minuten war es ohne Probleme auszuhalten, war sogar  noch eine halbe Stunde vor Geburt normal auf Toilette um Stuhlgang abzulassen.

von
Hallo :)

Ui das klingt ja Mal sehr positiv. Danke viel Mal fürs Feedback!

Bin Mal gespannt wies kommt..
von
Lässt du uns daran teilhaben, wenn du es geschafft hast?
von
Hallo,

Der Kleine hat sich einige Stunden vor der geplanten Einleitung von selbst auf den Weg gemacht. Es war eine ziemlich schmerzhafte Geburt, aber es war es mehr als Werz!
Bin froh, dass ich auf die Medikamente verzichten konnte.
von
Herzlichen Glückwunsch! Es freut mich sehr zu hören, dass es dir nun besser geht. Ich wünsche euch alles gute ❤
0 Punkte
von
Hallo Jeannine.e, 

habt ihr es überstanden? wie lief es? wie geht es euch?
von
Hallo,

Ja wir habens auf natürlichem Weg geschafft unf bestens überstanfen. Beide sind wohlauf und lernen uns gerade besser kennen.

Es lief relativ gut. Hatte aber über mehrere Stunden alle 2 Minuten sehr starke Wehen, was mich ziemlich fertig gemacht hat. Aber mit etwas Schlaf und viel Kuscheln gehts mir jetzt wieder sehr gut.
von
wie toll! alles Gute euch beiden!
0 Punkte
von

Hi ich hatte 2007 Einleitung mit Wehen Tropf weil ich schon 24 Std wegen hatte die nicht stark genug für die Geburt waren. Es ging nach dem der Tropf gelegt wurde alles extrem schnell. In 28 min hatte ich meinem Sohn in den Armen. Muss aber dazu sagen das es schon meine zweite Geburt war. Jrde Geburt ist anders ob normal, Einleitung oder Kaiserschnitt. Mach dir nicht so ein Kopf Wegen den schmerzen. Das bringt nix, den spätestens wenn du deinen Sohn in den Armen hast und es ihn gut geht, ist alles andere egal. Und ich bin eine vielfach Mutti, ich weiß wovon ich rede habe schon viel durch;)


Viel Glück bei deiner Geburt und danach eine schöne kuschel und kenn lehrnzeit :)

Ähnliche Fragen

2 Antworten 173 Aufrufe
4 Antworten 181 Aufrufe
Gefragt 22, Aug 2018 in Schwangerschaft Allgemein von Tanja1612 (17 Punkte)
6 Antworten 288 Aufrufe
Gefragt 3 Jul in Geburt von Bettina (6 Punkte)
2 Antworten 213 Aufrufe

881 Fragen

2,999 Antworten

3,095 Kommentare

4,542 Nutzer

Most active Members
this month:
  1. Marilu - 70 points
  2. Sindy - 65 points
  3. Nana - 33 points
  4. Marion - 28 points
  5. Marie - 17 points



...