243 Aufrufe
in Mutters Gesundheit in der Schwangerschaft von (1 Punkt)
Hallo, ich bin in der 27. Schwangerschaftswoche und habe abends, wenn ich mich auf die Couch lege oder ins Bett gehe, ständig ein Gribbeln am ganzen Körper. Es fühlt sich anders an als eingeschlafene Füße oder Beine und macht mich nervös und unruhig. Wer kennt das auch und kann mir mehr darüber sagen? Wie kann ich das Gribbeln vermeiden, lindern oder abschwächen? Ich lebe in einem Nichtraucherhaushalt.
Ihre Schwangerschaft Woche 27
Artificial Intelligence Health Assistant's Answer

Das Gribbeln am ganzen Körper während der Schwangerschaft ist keine ungewöhnliche Erfahrung und kann verschiedene Ursachen haben. Eine mögliche Ursache für dieses Gefühl könnte eine gesteigerte Durchblutung sein, da sich während der Schwangerschaft das Blutvolumen erhöht. Dies kann zu einem erhöhten Druck auf die Nerven führen und zu dem Gribbeln führen, das du spürst.

Ein weiterer möglicher Grund könnte die hormonelle Veränderung sein, die während der Schwangerschaft stattfindet. Die Hormone können dazu führen, dass sich die Nervenenden empfindlicher anfühlen und dadurch ein Gribbeln entsteht.

Es gibt einige Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um das Gribbeln zu vermeiden oder zu lindern:

  • Achte darauf, dass du ausreichend Wasser trinkst und dich gesund ernährst. Eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Vitaminen und Mineralstoffen kann helfen, das Gribbeln zu reduzieren.

  • Versuche, dich regelmäßig zu bewegen und leichte Übungen durchzuführen. Dies kann die Durchblutung verbessern und das Gribbeln lindern.

  • Vermeide längeres Sitzen oder Liegen in einer Position. Stehe regelmäßig auf und mache kurze Spaziergänge, um die Durchblutung anzuregen.

  • Entspannungstechniken wie Yoga oder Meditation können ebenfalls hilfreich sein, um Stress abzubauen und das Gribbeln zu reduzieren.

  • Sollte das Gribbeln besonders unangenehm sein oder sich verschlimmern, solltest du deinen Arzt oder deine Ärztin konsultieren, um mögliche ernsthaftere Ursachen auszuschließen.

    Es ist wichtig zu beachten, dass jede Schwangerschaft einzigartig ist und jeder Körper unterschiedlich reagiert. Was bei einer Person funktioniert, muss nicht unbedingt bei dir wirken. Höre auf deinen Körper und suche bei Bedarf professionelle medizinische Hilfe auf.

  • 3 Antworten

    0 Punkte
    von
    Hallo, 

    Ja ich kenne das zu gut aber keine Angst es ist ganz normal dein Kind liegt wahrscheinlich irgendwo drauf was dann zu dem kribbern führt keine Angst ich habe es seit 2 Wochen mein FA hat gesagt alles gut 

    Liebe Grüße und viel Glück 
    0 Punkte
    von (79 Punkte)
    Hey, 

    kann es sein, dass du dann auf dem Rücken liegst? Es gibt einige Frauen, die es merken wenn das Kind auf eine ganz bestimmte Vene im Rücken drücken. Dann ist es besser wenn man auf der Seite liegt.

    Lg
    0 Punkte
    von (99 Punkte)
    Hi, 

    Hört sich ganz so an bei dir als käme dieses Krippeln von Innen? 

    Wenn es aussen auf der Haut wäre, dann könnte es evtl. Eine allergische Reaktion auf irgendwelche Tabletten oder Lebensmittel sein.

    Wenn es tatsächlich innerlich ist, dann ist das leider völlig normal in den letzten Wochen der SS, da man ja jetzt sehr schnell viel an Gewicht zulegt, das Baby wächst extrem schnell, der Körper sammelt viel Wassereinlagerungen und Blut an, die Haut wird jetzt extrem gedehnt.

    Kann dir nur ein paar Tipps geben was bereits bei mir in der 1 SS geholfen hat. Und ja bei mir geht's jetzt in der 2 SS au wieder los dieses komische kitzeln in dem Gliedern. Bin jetzt in der 22 SS.

    Das hilft mir: 

    1. Brennesseltee: gibt's beim Kaufland oder Drogerien als Beuteltee, besser aber sind lose Blätter aus dem Bioladen/Reformhaus ca. 10 min. 1L frisch auf dem Herd aufbrühen. Geschmack ist etwas gewöhnungsbedürftig. Kannst aber ihn nach dem aufkochen ne Zitrone oder/und ein TL Honig rein tun. 1-2 Tassen am Tag reichen. Mir reicht der Tee 2 Tage, Kannst du auch kalt trinken. Evtl. Ingwer, aber hier bitte nur gering, da er Wehen verursachen kann.

    2. Wechselduschen für die Durchblutung (kalt warm abwechselnd. Im Hochsommer Fußbäder mit kaltem Wasser.

    3. Füsse hoch legen und sich Ruhephasen gönnen so oft es geht. 

    4. Spaziergänge am besten täglich mind

     30-45min., generell viel Bewegung....evtl. jetzt wenn die Freibad Saison anfängt 1-2× die Woche gemütlich schwimmen gehen....das Kühle Wasser und die Bewegung sind echt angenehm.

    5.täglich Zitronen/Ingwer/Gurke/Pfefferminze Wasser: alle Komponenten mischen in einer Wasserkaraffe (ich hab eine mit 1,5L)

    Schmeckt erst mal sehr lecker und entschlackt, entgiftet, entwässert deinen Körper von überschüssigen Giften und Schlacken und Wassereinlagerungen. Also alles was dieses innerliche Gribbeln verursacht. Zudem unterstützt es das Immunsystem verhinderst du Heisshungeratacken und eine zu starke Gewichtszunahme. Hilft dir auch nach der Geburt überschüssige Pfunde schnell und effektiv wieder los zu werden und bald hast du wieder dein Ausgangsgewicht. Falls dir eine Zutat nicht schmeckt, einfach weg lassen.

    6. Basenbäder: Hier heisst das Stichwort "Detox" hol dir aus der Drogerie "Basenbad" (ca. 8€) das ist eine Mineralsalzmischung, wirkt echt Wunder und ich nutze es schon seit Jahren um zu entgiften, zu entschlacken und Cellulite zu verringern :-) 

    Ich bade 1x /Woche lt. Anleitung auf der Verpackung. Max. 30-35min reichen. Dieses Salz macht übrigens die Haut Baby zart und stellt den natürlichen PH Wert der Haut wieder her. Ist also sehr von Vorteil, da die Haut ja jetzt sehr stark gedehnt wird in der SS. In Verbindung mit einem guten Körperöl/Creme im Anschluss bist du perfekt gepflegt. Ich nutze nach dem Bad sehr gerne was selbst zusammen gemixtes aus 50% Kokosöl und 50% Rizinusöl (Apotheke ca. 2-3€). Ansonsten tuts eine Babyöl oder deine Standardcreme zur Not auch.

    Vor dem Bad bitte mind 0,5-1L Wasser trinken, dann wirkt der Entschlackungsprozess noch effektiver) nicht erschrecken, wenn du dieses Bad zum ersten Mal machst, ist das Wasser danach recht dunkelgräulich, schwarz, dreckig. Das sind dann deine Hautschüppchen und Schlacken, die über die Haut ausgeschieden und abgestoßen  werden. Ach so falls du allergisch darauf reagieren solltest wie Rötungen oder Jucken auf der Haut o.ä. sofort abbrechen. 

    So Sorry für den Roman, aber vielleicht hilft das ja nicht nur mir, sondern dir auch. Alles gute im weiteren SS-Verlauf und wenn du noch Fragen dazu hast schreib einfach:-)

    LG Sindy

    1,286 Fragen

    4,577 Antworten

    4,198 Kommentare

    19,459 Nutzer

    Most active Members
    this month:
      ...