340 Aufrufe
in Schwangerschaft Allgemein von (2 Punkte)
Hallo zusammen, im März hatte ich eine Fehlgeburt. Jetzt bin ich erneut schwanger in der 4+6 SSW und habe große Angst, dass ich dieses Kind wieder verliere. Ich habe bereits 2 Kinder. Was kann ich tun, um meine Ängste zu bewältigen und die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Fehlgeburt zu verringern?
Ihre Schwangerschaft Woche 4+6
Artificial Intelligence Health Assistant's Answer

Es ist verständlich, dass du nach einer früheren Fehlgeburt ängstlich bist und Sorge hast, dass es wieder passieren könnte. Es gibt jedoch Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um deine Ängste zu bewältigen und die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Fehlgeburt zu verringern.

  • Suche Unterstützung: Sprich mit deinem Partner, deiner Familie oder Freunden über deine Ängste. Manchmal hilft es schon, sich auszusprechen und Unterstützung von nahestehenden Personen zu erhalten.

  • Konsultiere einen Arzt: Vereinbare einen Termin bei deinem Frauenarzt oder deiner Frauenärztin, um über deine Bedenken zu sprechen. Sie können dich medizinisch beraten und möglicherweise zusätzliche Untersuchungen durchführen, um sicherzustellen, dass alles in Ordnung ist.

  • Achte auf eine gesunde Lebensweise: Eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Obst und Gemüse sowie regelmäßige körperliche Aktivität können dazu beitragen, das Risiko einer Fehlgeburt zu verringern. Vermeide jedoch übermäßigen Stress und belaste deinen Körper nicht unnötig.

  • Nimm dir Zeit für dich selbst: Selbstfürsorge ist wichtig, um mit Ängsten umzugehen. Finde Aktivitäten, die dir Freude bereiten und Entspannung bringen, wie zum Beispiel Spaziergänge in der Natur, Yoga oder das Lesen eines Buches.

  • Informiere dich: Bildung kann helfen, Ängste zu reduzieren. Informiere dich über Schwangerschaft und Fehlgeburten, um ein besseres Verständnis für den Prozess zu bekommen und mögliche Risikofaktoren zu erkennen.

    Es ist wichtig zu beachten, dass eine frühere Fehlgeburt nicht zwangsläufig bedeutet, dass es erneut passieren wird. Viele Frauen haben nach einer Fehlgeburt eine erfolgreiche Schwangerschaft. Dennoch ist es normal, ängstlich zu sein. Wenn du jedoch starke Angstsymptome hast oder deine Ängste dein tägliches Leben beeinträchtigen, solltest du professionelle Hilfe in Betracht ziehen und einen Therapeuten aufsuchen.

    Denke daran, dass jede Schwangerschaft individuell ist und es keine Garantie gibt. Gib dir selbst Zeit zum Heilen und sei geduldig mit dir selbst während dieser aufregenden aber auch ängstlichen Zeit.

  • 3 Antworten

    0 Punkte
    von (79 Punkte) 1 Spam-Meldung
    Das tut mir sehr Leid mit der Fehlgeburt und dass du jetzt Angst hast kann ich sehr gut verstehen. Versuche dir aber nicht allzu viele Sorgen zu machen. Ich hatte zwei Monate bevor ich erneut schwanger geworden bin eine Eileiterschwangerschaft und musste notoperiert werden. Jetzt bin ich in der 35 ssw und mit der kleinen Maus ist alles in Ordnung. Ich denke, dass der Körper eine erneute SS gar nicht erst zugelassen hätte wenn er jetzt nicht dafür bereit wäre. Also immer positiv denken.

    Ich wünsche dir alles Gute
    0 Punkte
    von
    Fühle dich erstmal doll gedrückt, ich verstehe deine angst, hatte 2016 eine fehlgeburt in der 9.SSW.

    Danach bekam ich eine gesunde Tochter.

    Jetzt bin ich 6+0 aber die angst ist präsent, was mir anfangs half, war der angelsound. Je nachdem wie weit du jetzt bist.

    Hab anfangs 1 mal täglich geschaut, dann immer nur noch alle paar tage.

    Mir hat es am anfang sehr geholfen, wenn reden magst nur zu :)
    0 Punkte
    von (16 Punkte)
    Hi

    Die Angst gehört nach FG dazu. 

    Ich habe zwischen Kind 2 und 3 eine FG gehabt. Ich hatte die komplette 3. Schwangerschaft absolute Angst. Und jetzt nach Kind 3 hatte ich wieder eine FG am 11.06 

    Wenn ich wieder schwanger werden sollte wird die Angst ein fester Begleiter sein. 

    Viele sagen positiv denken. Aber Sternenkinder vergisst man einfach nie

    1,286 Fragen

    4,576 Antworten

    4,198 Kommentare

    19,338 Nutzer

    Most active Members
    this month:
      ...