752 Aufrufe
in Schwangerschaft Allgemein von (3 Punkte)
Hallo ihr Lieben, nach zwei Frühabbrüchen und anderthalb Jahren des Wartens habe ich endlich wieder einen positiven Schwangerschaftstest gemacht. Alles läuft gut und das Herz des Babys schlägt, aber aufgrund meiner Vorgeschichte fällt es mir schwer, meinem Körper zu vertrauen. Heute bin ich 7+3 Wochen schwanger. Seit zwei Tagen verspüre ich neben Unterleibsziehen (was wahrscheinlich auf die Dehnung der Mutterbänder zurückzuführen ist) auch ein unangenehmes Ziehen im unteren Rückenbereich (in der Nähe des Steißbeins). Was könnte das sein? Ich habe beschlossen, solange ich nicht blute, nicht zum Arzt zu gehen, da ich sowieso am Montag einen Ultraschalltermin bei meinem Gynäkologen habe. Kennt jemand von euch dieses Ziehen im unteren Rücken? Es tritt sowohl nachts als auch tagsüber auf. Liebe Grüße, Lisa
Ihre Schwangerschaft Woche 7+3

3 Antworten

+2 Punkte
von (37 Punkte)
 
Beste Antwort
Hallo, ich kann Deine Sorgen gut verstehen... 

Hatte ich auch, aber Schmerzen im unteren Rücken sind in der Frühschwangerschaft wohl normal!

Hast Du schon mal versucht mit einer Wärmflasche oder Kirschkernkissen zu lindern?

Liebe Grüße Sabrina 
von (3 Punkte)
Guten Morgen habe wieder eine Horrornacht hinter mir... Es zieht so verdammt doll. Und du hattest das auch ja? Ich überlege ins Krankenhaus zu fahren aber solange ich nicht Blüte stempeln die mich doch als Hypochonder ab. Bin richtig verzweifelt... Seit 3 Tagen tut mir der Unterleib und Rücken weh... Magnesium und Wärme hilft nur bedingt. Vielleicht spielt ja auch mein Darm verrückt?

Ganz liebe Grüße Lisa
von (37 Punkte)
Guten Morgen, Du arme...
Also bei Dir scheint es ja noch schlimmer zu sein als bei mir.
Niemand würde Dir Überängstlichkeit nachsagen, Du hast Angst weil Du schon eine Fehlgeburt hattest
Wenn Du es gar nicht aushalten kannst, fahr ins Krankenhaus lieber einmal zuviel
Ich kann Deine Angst nachvollziehen, sowie ich wusste ich bin wieder Schwanger habe ich auf Arbeit einen Schritt kürzer getreten (Altenpflege) und ich wusste es in der 4 Woche
Was meint Du was ich mir anhören musste...
Aber egal es ging um mein Baby!
Also sei so lieb und wenn es garnicht geht fahr lieber ins Krankenhaus

Liebe Grüße Sabrina
0 Punkte
von
Hallo liebe Lisa. 

Ich hab seit meiner Schwangerschaft ( die erste) auch massive Schmerzen im Rücken, Becken und der Hüfte. Dadurch das sich alles dehnt, sich lockert und auf die Geburt vorbereitet, sind die Schmerzen bei einigen Frauen leider völlig normal. Kann dir nur raten: physio dir von deiner gyn verschreiben zu lassen. Du hast ein Anrecht auf 2x a 6 Sitzungen. Das hilft mir ganz gut.

Zudem ist mir aufgefallen, um so länger man auf dem Rücken liegt und sich dann drehen will, desto stärker die Schmerzen. Versuch dich im Bett oder Couch direkt auf die Seite zu drehen und die Beine anzuwinkeln  hilft mir ganz gut. Und wenn du merkst du Belastung wird es schlimmer, diese etwas über den Tag zu reduzieren.

LG Ann-katrin 
0 Punkte
von
Hallo Lisa 91,

ich kann sehr gut nachvollziehen wie es Dir geht. Ich habe auch sehr früh diese Rückenschmerzen bekommen. Manchmal konnte ich auch keinen Schritt mehr tun und stand wie versteinert da. Auch die Unterleibsschmerzen, welche nicht nur von den Mutterbändern kommen sondern auch von den Eierstöcken, welche das Progesteron produzieren. Mach Dir deshalb keine Sorgen.

Mir hat für den Rücken bei meiner ersten SS  und such jetzigen SS Yoga sehr gut getan. Probier es doch einfach mal aus. Sei nur so lieb und geh vor Ort in ein Yogastudio und mach es nicht nur über YouTube. Hier ist es wichtig die Positionen korrekt auszuführen ohne sich dabei zu verletzen.

Lg

1,286 Fragen

4,576 Antworten

4,198 Kommentare

19,338 Nutzer

Most active Members
this month:
    ...