523 Aufrufe
in Schwangerschaft Allgemein von (2 Punkte)
Guten Tag, ich habe ein Problem: Ich habe große Angst vor einer erneuten Fehlgeburt, nachdem ich im März dieses Jahres eine hatte. Ich bin schnell wieder schwanger geworden und befinde mich jetzt im 5. Monat. Allerdings habe ich immer noch große Angst, dass es wieder passieren könnte. Kann mir jemand helfen, diese Ängste zu überwinden? Ich habe bereits zwei Kinder und bin daher täglich mit Stress verbunden.
Ihre Schwangerschaft Woche 17+4
Artificial Intelligence Health Assistant's Answer

Es ist verständlich, dass Sie nach einer Fehlgeburt Ängste haben und sich Sorgen um eine erneute Fehlgeburt machen. Hier sind einige Schritte, die Ihnen helfen können, Ihre Ängste zu überwinden:

  • Informieren Sie sich: Lernen Sie mehr über Fehlgeburten und deren Ursachen. Dieses Wissen kann Ihnen helfen, Ihre Ängste besser zu verstehen und rationaler damit umzugehen.

  • Suchen Sie Unterstützung: Sprechen Sie mit Ihrem Partner, Freunden oder Familienmitgliedern über Ihre Ängste. Oft hilft es schon, darüber zu sprechen und Unterstützung von Ihren Lieben zu erhalten.

  • Holen Sie sich professionelle Hilfe: Wenn Ihre Ängste sehr stark sind oder Ihr tägliches Leben beeinträchtigen, sollten Sie in Erwägung ziehen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ein Therapeut oder Berater kann Ihnen dabei helfen, Ihre Ängste zu bewältigen und Strategien zur Stressbewältigung zu entwickeln.

  • Selbstfürsorge praktizieren: Nehmen Sie sich Zeit für sich selbst und tun Sie Dinge, die Ihnen Freude bereiten. Entspannungsübungen wie Yoga oder Meditation können ebenfalls helfen, Stress abzubauen und Ängste zu reduzieren.

  • Vertrauen in Ihren Körper entwickeln: Versuchen Sie, Vertrauen in Ihren Körper und den Schwangerschaftsprozess aufzubauen. Denken Sie daran, dass jede Schwangerschaft einzigartig ist und dass eine Fehlgeburt nicht zwangsläufig erneut auftreten muss.

  • Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen: Gehen Sie regelmäßig zu Ihren Vorsorgeuntersuchungen beim Arzt. Dies kann Ihnen Sicherheit geben und Ihnen helfen, den Fortschritt Ihrer Schwangerschaft besser im Blick zu behalten.

    Es ist wichtig zu beachten, dass Angst vor einer erneuten Fehlgeburt normal ist. Geben Sie sich Zeit, um Ihre Ängste zu verarbeiten und suchen Sie Unterstützung bei Bedarf.

  • 3 Antworten

    0 Punkte
    von (6 Punkte)
    Hallo ich kann das verstehen das du Angst hast das du wieder eine fehlgeburt gegabt hast ich würde nicht viel nachdenken es muss ja nicht heißen das du wieder eine fehlgeburt hast so lange mit dir und dein Baby gut geht brauchst du kein Kopf machen wenn Mann zwei Kinder hat ist es normal das Mann bisschen Stress hat aber mach nicht so viel Stress wenn du schwanger bist weill das ist ja auch nicht gut fürs Baby und für dich  Liebe Grüße lg 
    0 Punkte
    von
    Also ich hatte leider innerhalb von ein paar Monaten zwei Fehlgeburten. Deswegen hatte ich jedes Mal panische Angst. Aber beim dritten Mal hat es geklappt und jetzt beim Geschwisterchen auch. In der 17ten Woche musst du dir kaum Gedanken machen, aber wie es halt mit Kindern zuhause ist, man muss sich Zeit nehmen und sich mal schonen.

    Mein Mann macht zum Beispiel jetzt die Wäsche und saugt weil ich einen verkürzten Gebärmutterhals habe.. Oder er geht vor der Arbeit mit dem Kleinen raus, einkaufen etc.. 
    0 Punkte
    von (14 Punkte)

    Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft <3 Ich hatte leider 2 mal die Erfahrung mit einer Späten Fehl-/Frühgeburt...Ich hatte eine nicht erkannte Gebärmutterhalsschwäche. 1 mal mein sohn in der 24 ssw und zwillinge in der 22 ssw. Jetzt bin ich wieder in der 30 ssw und es wird diesmal alles Gut. Ich hatte soooo Angst in dieser Schwangerschaft also das kannst du dir nicht vorstellen, ich habe in woche 15 eine Cerclage legen lassen und trotzdem hab ich bis woche 26 gezittert. Als ich diese schlimme 24 ssw überstanden hab ging es langsam bergauf. Auch du wirst ruhiger werden wenn du in die Zeit kommst wo dein Baby überlebensfähig ist. Angst geht leider nie weg doch du wirst entspannter... ich wünsche dir alles gute und kopf hoch du hast die ersten kritischen 16 wochen überstanden setzt dir kleine ziele schone dich leg oft die füße hoch dann wird alles gut :D<3

    1,286 Fragen

    4,576 Antworten

    4,198 Kommentare

    19,338 Nutzer

    Most active Members
    this month:
      ...