68 Aufrufe
in Schwangerschaft Allgemein von (9 Punkte)
Hallo liebe Mamis, 

Ich werde zum ersten Mal Mutter, und habe ganz wenug Anhung über das Thema. 

Ich habe hier eine Frage zu Mutterschaftsgeld. 

Ich habe gelesen, dass Mutterschaftsgeld mit dem Elterngeld angerechnet wird.

Wer weiss einwenig mehr und mir erklären kann was Mutterschaftsgeld genau ist. Ist das ein Nachteil das zu beantragen?

Ich danke jeder Info. 

1 Antwort

0 Punkte
von
Hi

Wenn du Angestellte bist und somit Krankenversichert steht dir Mutterschaftsgeld zu.

6 Wochen vor und 8 Wochen nach Entbindung.

Die Kosten hierfür trägt die Krankenkasse und der Rest  der Arbeitgeber.

Somit bekommst du in der Zeit dein volles Gehalt weiterhin. Vom Gyn bekommst du für die Beantragung einen Zettel über den voraussichtlichen ET,diesen gibst du bei deiner KK für die Beantragung ab.

Das ist Mutterschaftsgeld ist eine Entgeldersatzleistung.

Wäre blöd das nicht zu beantragen.

Wenn du Angestellt bist und Elterngeld beantragen möchtest musst du die ersten zwei Monate auch Elterngeld beantragen, dabei wird das Mutterschaftsgeld angerechnet. 

Blöde Regelung ist aber leider so.

Zum Elterngeld würde ich mich bei der Elterngeldstelle beraten lassen.dazu sind die dort verpflichtet.

LG
vor von
Vielen Dank für die ausführliche Erklärung.

Ähnliche Fragen

3 Antworten 875 Aufrufe
1 Antwort 741 Aufrufe
Gefragt 18, Aug 2018 in Schwangerschaft Allgemein von Tanja1612 (17 Punkte)

1,009 Fragen

3,871 Antworten

3,475 Kommentare

4,923 Nutzer

Most active Members
this month:
  1. Celina1234 - 6 points
  2. Baby Dean Alexander - 3 points
  3. Vanessa - 2 points
  4. Loewy - 1 points
  5. Baby Dean - 1 points
...