4,938 Aufrufe
in Schwangerschaft Allgemein von (15 Punkte)

Hallo ihr Lieben, ich bin nun 12+3 Und mache mir so Sorgen,  da ich schon mal eine FG hatte :-(

Ich mache die Verwaltung in einem Pflegeheim und täglich kommen Bewohner natürlich in mein Büro... nun habe ich Sorge wegen den Keimen etc., da diese Altersgruppe immer Hände schütteln will etc. 

Auch habe ich selbst gemerkt,  dass ich jetzt ein wenig auf Abstand gehe,  da wir auch demente Bewohner haben bei denen man nie weiß wie sie in der nächsten Sekunde reagieren.  Auch vom Uringeruch wird mir ganz übel, mich graust es täglich zur Arbeit zu gehen  :-( habt ihr Tipps?

Ihre Schwangerschaft Woche 12
Artificial Intelligence Health Assistant's Answer

Es ist verständlich, dass du dir Sorgen machst und nach Möglichkeiten suchst, dich während deiner Schwangerschaft im Arbeitsumfeld zu schützen. Als erstes solltest du das Gespräch mit deinem Vorgesetzten oder dem Betriebsarzt suchen. Sie können dir Informationen über mögliche Schutzmaßnahmen geben und prüfen, ob ein Beschäftigungsverbot für dich in Frage kommt.

Um das Risiko einer Keimübertragung zu minimieren, kannst du regelmäßiges Händewaschen mit Seife und Wasser sowie die Nutzung von Desinfektionsmitteln empfehlen. Wenn Bewohner darauf bestehen, dir die Hand zu geben, könntest du höflich erklären, dass du aktuell vorsichtiger sein musst und stattdessen ein Lächeln oder eine Verbeugung anbieten.

Im Umgang mit dementen Bewohnern ist es wichtig, dass du dich selbst schützt und gleichzeitig einfühlsam bleibst. Versuche, ruhig zu bleiben und nicht persönlich auf herausforderndes Verhalten zu reagieren. Wenn du unsicher bist, wie du reagieren sollst, sprich mit deinen Kollegen oder Vorgesetzten über mögliche Strategien im Umgang mit solchen Situationen.

Der Geruch von Urin kann während der Schwangerschaft besonders unangenehm sein. Du könntest versuchen, ätherische Öle oder andere angenehme Düfte in dein Büro zu bringen, um den Geruch zu überdecken. Zudem könntest du darauf achten, regelmäßig zu lüften und für eine gute Belüftung in deinem Arbeitsbereich zu sorgen.

Es ist wichtig, dass du auch auf deine eigene Gesundheit achtest. Nimm dir regelmäßige Pausen und versuche Stress so gut wie möglich zu reduzieren. Sprich mit deinem Arzt über eventuelle Unterstützungsmöglichkeiten bei Übelkeit oder anderen Beschwerden während der Schwangerschaft.

Denke daran, dass jede Schwangerschaft individuell ist und es wichtig ist, auf die Bedürfnisse deines Körpers zu hören. Suche bei Unsicherheiten immer das Gespräch mit medizinischem Fachpersonal oder einer Beratungsstelle für Schwangere.

3 Antworten

0 Punkte
von

Hallo Karin.

Ich arbeite eigentlich auch im Pflegeheim, aber nicht in der Verwaltung sondern in der Pflege. 

Muss sagen, ich habe bis ende der 16 ssw dort gearbeitet und wurde dann vom Arzt immer krank geschrieben da viele Kollegen leider nicht wirklich Rücksicht genommen haben und ich auch die schweren Bewohner hatte.  Geruch hat mich nicht gestört.  

Meine andere Kollegin ist sofort in bv gegangen obwohl sie Wohnbereich Leitung ist und nur rum lief. Aber ihr Arzt hat ihr gleich bv gegeben da ihr auch schlecht war vom Geruch.  

Sprech doch offen mit deinem Arzt. Sag dass dir schlecht wird wenn du schon rein kommst. Wünsche dir noch weiter hin trotzdem eine schöne Schwangerschaft.  


von (15 Punkte)
Vielen Dank für deine nette Antwort!
Ich habe/ hatte eigentlich schon vor bis zum Schluss zu arbeiten....
Aber wenn ich Beratungen habe und die eben unangenehm riechen muss ich alle Kraft zusammen nehmen im nicht gleich los zu spucken  :-(
von
Ich würde an deiner Stelle einfach mal schauen wie weit du es durchziehen kannst. Du kennst dich und dein Körper am besten und weist daher was du dir zumuten kannst.  Ich denke jetzt bei dem wetter ist der Geruch/ Gestank intensiver.  Naja, da würde ich aber auch dem Pflegepersonal mal irgendwie sagen das da etwas drauf achten sollen vor allem wenn Angehörige kommen macht es kein gutes Bild und ruf für euch. Aber das ist ja überall so also nicht falsch verstehen,  bei uns auch. Sag Bescheid wie dich entscheiden tust. Denk an erster stelle an dein Baby und dich. Die im Heim werden dir nichts danken auch wenn Umfallen tust. Lg
0 Punkte
von (12 Punkte)

Bin auch in der privaten intensivpflege tätig, habe von der Firma direkt in der 7 ssw berufsverbot bekommen bin jetzt 22+3 . 

Normal müsste dir dein AG ein ein Arbeitsplatz stellen der die ssw nicht gefährdet. Die Gefährdung schätzt der AG ein. Sollte das nicht möglich sein stellt er dich ins berufsverbot und keine Sorge du bist vor Kündigung geschützt undbekommst dein volles gehalt was sich der AG 1 zu1 von der kk zurückholt 

von
Hi. Es läuft aber nicht in allen Firmen so ab. Mein Chefs sind eigentlich zuvorkommend.  Aber da haben die nicht wirklich Rücksicht genommen.  Wenn ich frei brauchte wegen meinem Sohn war alles kein Problem,  aber so in der Schwangerschaft Null Verständnis.  Vielleicht weil wir 4 Schwangere waren. Es ist ja von Firmen unterschiedlich.
0 Punkte
von (16 Punkte)

Hi,

Ich würde einfach mit dem AG sprechen. Steck dir ne kleine Flasche Desinfektionsmittel in die Tasche. Nach jedem Händeschütteln einfach fix desinfizieren. 

Für den Geruch empfehle ich dir (falls du es riechen kannst) ein Orangen oder Zitronenöl. Bekommt man als Massageöl. Einfach nen Tropfen unter die Nase reiben. So als Notfall hilft das sehr gut. Konnte in meiner 1 Ssw auch keine Gerüche haben. Überall wo viele Menschen waren hat alles nach 100 Shampoos oder Schweiß gerochen. :sick:


1,286 Fragen

4,576 Antworten

4,197 Kommentare

18,462 Nutzer

Most active Members
this month:
    ...