690 Aufrufe
in Mutters Gesundheit in der Schwangerschaft von (2 Punkte)
Da ich momentan bis Sonntag frei habe, überlege ich wie ich nächste Woche zur Arbeit fahren soll, wenn ich nonstop das Gefühl habe Erbrechen zu müssen und Würgereizhusten habe. Außerdem werde ich teilweise nachts von der Übelkeit wach. Hat jemand irgendwelche Tipps? Danke im Voraus...will auch nicht jammern, kann es nur schwer aushalten momentan :-)
Ihre Schwangerschaft Woche 7. SSW
Artificial Intelligence Health Assistant's Answer

Wenn du unter dauerhafter Übelkeit und Würgereiz leidest, gibt es einige Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um deine Symptome zu lindern und dennoch zur Arbeit zu gehen.

  • Suche medizinische Hilfe: Es ist wichtig, dass du einen Arzt aufsuchst, um die Ursache deiner Symptome abzuklären. Es könnte sich um eine Magen-Darm-Infektion oder eine andere Erkrankung handeln, die behandelt werden muss.

  • Ruhe dich aus: Versuche ausreichend Schlaf zu bekommen und dich in ruhiger Umgebung zu entspannen. Stress kann die Symptome verschlimmern.

  • Trinke ausreichend Flüssigkeit: Achte darauf, genug Wasser oder Kräutertee zu trinken, um deinen Körper hydratisiert zu halten. Vermeide jedoch kohlensäurehaltige Getränke oder solche mit hohem Zuckergehalt.

  • Leichte Mahlzeiten einnehmen: Iss kleine Portionen leicht verdaulicher Nahrungsmittel wie Zwieback, Reis oder Hühnchen. Vermeide fettige, stark gewürzte oder schwer verdauliche Lebensmittel.

  • Vermeide Auslöser: Identifiziere mögliche Auslöser für deine Übelkeit und versuche sie zu meiden. Das können bestimmte Gerüche, Lebensmittel oder Stresssituationen sein.

  • Akupressurpunkte stimulieren: Drücke sanft den Punkt zwischen Daumen und Zeigefinger auf beiden Händen für einige Minuten. Dies kann helfen, Übelkeit zu reduzieren.

  • Hausmittel verwenden: Ingwer in Form von Tee oder Kapseln kann bei Übelkeit helfen. Auch Pfefferminztee oder -öl können lindernd wirken.

  • Fahrgemeinschaft organisieren: Wenn du Schwierigkeiten hast, alleine zur Arbeit zu fahren, frage Kollegen nach einer Fahrgemeinschaft oder erkunde öffentliche Verkehrsmittel als Alternative.

  • Bespreche dich mit deinem Arbeitgeber: Informiere deinen Vorgesetzten über deine Situation und besprich mögliche Lösungen wie Homeoffice oder flexible Arbeitszeiten.

  • Nimm dir Zeit zum Genesen: Wenn es dir wirklich nicht möglich ist, zur Arbeit zu gehen, sei ehrlich zu dir selbst und nimm dir die notwendige Zeit zum Auskurieren.

    Bitte beachte jedoch, dass dies nur allgemeine Tipps sind und kein Ersatz für eine medizinische Beratung durch einen Arzt darstellen.

  • 6 Antworten

    0 Punkte
    von
     
    Beste Antwort

    Hi..aaalso viele schwören ja auf Ingwertee.Diesen über den Tag verteilt trinken.

    Mir hat es nichts gebracht aber das muss man selber raus finden.

    Wichtig ist auch kleine Mahlzeiten am Tag zu sich zu nehmen und lieber mehrere.Habe auch Kaffee und Kohlensäure vermieden.Mir hat es geholfen.Und vielleicht was auch ganz gut ist immer paar Kekse oder so in der Tasche bei sich zu haben .

    Ich habe die Übelkeit und Würgereiz bei allen Schwangerschaften lange oder fast bis zum Ende gehabt .Mal wsr paar Tage nichts und dann wieder ...ein auf und ab.Sehr lästig.

    Ich hoffe das es bald weg geht bei dir.:D

    von
    Hi. Ich habe von meinem Arzt Tropfen aus der Homöopathie bekommen.  Die sind echt toll.
    Nux vomica- Homaccord Tropfen
    Jedes mal wenn mir schlecht wurde haben die sofort geholfen.  Und in der früh hab ich Kekse am Bett.  Vor dem aufstehen ein Keks und die Welt sieht gleich besser aus

    Wünsche noch eine gute Kugel zeit lg
    von
    Hey.. hatte die ersten 3,5 Monate damit auch zu Kämpfen. Meine Frauenärztin hat mir Tropfen empfohlen. Schmecken nicht besonders, aber die haben mir echt gut geholfen.  

    Gastrovegetalin Lösung 100ml von Verla
    》Flüssigkeit mit Melissenblätter-Dickextrakt
    0 Punkte
    von

    hallo 

    das Problem kenn ich ab den zweiten monat war mir extrems schlecht.jeden tag ubergeben auch in der arbeit. die kollegen wussten achon wohin ich gehe.. es gibt ein band in der apotheke was gegen ubelkeit hilft ich bekam auch tropfen vom frauenarzt doch das band hab ich mir net geholt da es nach zwei monaten besser wurde und ich erst dann erfuhr das.dieses gibt

    0 Punkte
    von

    Hey 

    Ich habe von Anfang an an starker hyperemesis gelitten ...

    Einzige was mir half und seid dem nie wieder mit Übelkeit zu kämpfen ist : Agyrax ...morgens eine Tablette abends eine ...hat mir das kh empfohlen kann man nur online bestellen gibt es aus Belgien .. 

    Lg Miriam 

    0 Punkte
    von

    Hallo 

    Also ich hatte auch extrem mit der übelkeit zu tun in der 7 Woche. Mir hat geholfen jeden Tag eine Scheibe Zitrone essen und riechen

    Ansonsten hat mir die Frauenärztin übelkeit Tabletten verschrieben aber die haben auch nur ab und zu geholfen. 


    Alles Gute LG Jenny 

    0 Punkte
    von

    Huhu, ich habe die ersten 3 Monate täglich bis zur 5× am Tag gespuckt ,irgendwann musste ich Medikamente gegen das Spucken einnehmen. Da  es bis jetzt bei der Übelkeit bleibt würde ich nichts machen. 

    0 Punkte
    von
    Ich trinke meistens einen Kamilentee! Hilft bei mir sehr gut! Alles gute! Lg Lara Mami

    1,286 Fragen

    4,576 Antworten

    4,198 Kommentare

    19,338 Nutzer

    Most active Members
    this month:
      ...