618 Aufrufe
in Schwangerschaft Allgemein von (22 Punkte)
Hey liebe werdende Mama's, ich hab zurzeit ein bisschen Sorge. Ich bin in der 13. SSW und habe noch keine Hebamme gefunden. Alle sagen es ist so wichtig eine zu haben und wenn du jetzt noch keine hast findest du auch keine mehr... Es ist mein erstes Baby. Was habt ihr für eine Meinung drüber? Wie kann ich vorgehen, um doch noch eine Hebamme zu finden?
Ihre Schwangerschaft Woche 13
Artificial Intelligence Health Assistant's Answer

Es ist verständlich, dass du dir Sorgen machst, aber es gibt immer noch Möglichkeiten, eine Hebamme zu finden. Hier sind einige Tipps:

  • Suche frühzeitig: Je früher du mit der Suche beginnst, desto größer sind deine Chancen, eine Hebamme zu finden. Beginne idealerweise bereits in den ersten Schwangerschaftswochen mit der Suche.

  • Nutze verschiedene Kanäle: Schau nicht nur online nach Hebammen, sondern erkundige dich auch bei deinem Frauenarzt oder deiner Frauenärztin, im Krankenhaus oder bei anderen Müttern in deinem Umfeld nach Empfehlungen.

  • Hebammenpraxen kontaktieren: Rufe verschiedene Hebammenpraxen in deiner Nähe an und frage nach freien Kapazitäten. Manchmal haben sie vielleicht gerade einen Platz frei oder können dich auf ihre Warteliste setzen.

  • Online-Plattformen nutzen: Es gibt spezielle Plattformen im Internet, auf denen Hebammen ihre Dienste anbieten und Schwangere nach einer Hebamme suchen können. Recherchiere nach solchen Plattformen und registriere dich dort.

  • Hebammenverbände kontaktieren: Setze dich mit regionalen Hebammenverbänden in Verbindung und frage nach freien Kapazitäten oder Empfehlungen.

  • Flexibilität zeigen: Sei offen für verschiedene Möglichkeiten, wie zum Beispiel eine Hebamme, die etwas weiter entfernt ist oder auch eine Beleghebamme im Krankenhaus.

  • Alternativen in Betracht ziehen: Wenn es wirklich nicht möglich ist, eine Hebamme zu finden, gibt es immer noch andere Unterstützungsmöglichkeiten wie Geburtsvorbereitungskurse oder Stillberaterinnen, die dir helfen können.

    Es ist wichtig, dass du nicht aufgibst und aktiv nach einer Hebamme suchst. Auch wenn es manchmal schwierig sein kann, gibt es immer noch Chancen, jemanden zu finden, der dich während deiner Schwangerschaft begleitet und unterstützt.

  • 5 Antworten

    0 Punkte
    von

    Hallo, 

    Such dir Nummern raus und telefoniere rum du findest bestimmt noch eine. 

    Ich habe auch sehr viele anrufen müssen und dann zum Schluss über meine Frauenärztin novh eine bekommen.

    Lass dich so schnell nicht entmutigen aber vielleicht hast du Zeit zwischen den Feiertagen damit anzufangen.

    Wenn nicht bespreche es mit den Frauenarzt was du vorbereiten musst.

    Ich drück dir die Daumen.


    0 Punkte
    von (77 Punkte)

    Ich drück dir die Daumen. Es ist echt toll eine Hebamme zu haben. In der Schwangerschaft kannst du sie jederzeit anrufen wenn was ist. Die steht dir immer zur seite. Nach der Entbindung kommt sie zu dir und schaut ob es euch gut geht und ob alles sich so entwickelt wie es soll. Du kannst ihr alle Fragen stellen die dir auf den Herzen liegen. Gerade beim ersten kind sind das ganz schön viele. Und nach 3monaten sollte man auch einen rückbildungskurs machen. Such weiter. Es lohnt sich. Viel Glück.

    Lg yvi 

    0 Punkte
    von (58 Punkte)

    Hallo... Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft..

    Erstmal keep cool eine hebamme ist keine Pflicht! Bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich auch keine.. Nun in der zweiten war ich unsicher ob ich eine möchte und wenn dann nur eine bestimmte von der ich viel gehört habe .. Es war keine chance die Frau ist voll ohne ende hatte mich damit abgefunden  .. Doch wie das Schicksal es möchte habe ich durch Zufall ihren Mann einen gefallen getan bei uns im Geschäft der war so dankbar das man ins Gespräch kam und er erzählte von seiner Frau diese wäre hebamme und zwar diese eine die ich wollte .. Tja eine hand wäscht die andere am 07.01 kommt die das erste mal zu mir .. Wenn du unbedingt eine haben möchtest dann ruf der bei Caritas an da bekommst du definitiv eine 


    LG Andrea 

    0 Punkte
    von (55 Punkte)

    Hallo meine Lieben 

    Vorerst herzlichen glückwunsch zur schwangerschaft. Woher kommst du denn ? Also ich bin aus Berlin und habe erst im 6 Monat eine Hebamme gefunden und ich habe von Anfang an gesucht. Leider ist es hier sehr sehr schwer eine zufinden. Natürlich ist eine Hebamme nicht Pflicht aber ich würde es dir dennoch empfehlen, da es dein erstes Kind ist und du sehr viele fragen haben wirst. Statt sich von jeden irgendetwas anhören zumüssen und immer etwas anderes, würde ich lieber eine Hebamme haben, wo ich weiß dass sie jemaden "fachgerecht" informiert. 

    Wünsche dir weiterhin viel Erfolg bei der suche. 

    Liebe Grüße

    von (22 Punkte)
    Ich komme aus der Nähe von Dresden.
    0 Punkte
    von

    Hallo ich bin jetzt in der 11 woche und suche schon seit 2 Wochen, komme aus Berlin. 

    Mache mir auch bischen sorgen viele Hebammen haben mir gesagt ist schwer wenn man zur Ferienzeit entbindet weil viele verreist sind.werde es nach den Feiertagen weiter versuchen. wünsche dir ebenfalls viel Glück. lg

    von (55 Punkte)
    Das ist wirklich sehr sehr schwer in berlin eine hebamme zufinden, habe erst im 6. Monat eine gefunden und ich hatte von anfang an angefangen zusuchen. Ich wünsche dir viel glück bei der suche
    von
    Danke dir. werde morgen weiter suchen.

    1,286 Fragen

    4,576 Antworten

    4,197 Kommentare

    18,885 Nutzer

    Most active Members
    this month:
      ...