287 Aufrufe
in Schwangerschaft Allgemein von (11 Punkte)
Hallo Mädels, ich habe eine Frage. Mein Fuß (nur einer) ist sehr angeschwollen und ich vermute, dass es sich um Wassereinlagerungen handelt. Es tut beim Laufen sehr weh und ich kann nur humpeln. Ich möchte nicht zum Arzt gehen, da ich denke, dass es nicht so schlimm ist und von alleine wieder weggeht. Nächste Woche habe ich sowieso einen Termin. Hat jemand von euch das auch schon erlebt? Was habt ihr dagegen unternommen? Habt ihr gute Tipps? Ich bin aktuell in der 34. Schwangerschaftswoche.
Artificial Intelligence Health Assistant's Answer

Wassereinlagerungen sind in der Schwangerschaft recht häufig und können besonders gegen Ende der Schwangerschaft auftreten. Sie entstehen durch hormonelle Veränderungen und den Druck des wachsenden Babys auf die Blutgefäße. Um die Beschwerden zu lindern, gibt es einige Maßnahmen, die du selbst ergreifen kannst.

- Achte auf ausreichende Bewegung: Regelmäßige Spaziergänge oder sanfte Übungen können helfen, den Blutfluss zu verbessern und Wasseransammlungen zu reduzieren.
- Trage bequeme Schuhe: Wähle Schuhe mit genügend Platz für deine geschwollenen Füße und verzichte auf enge oder hohe Absätze.
- Kühlende Fußbäder: Tauche deine Füße für etwa 15 Minuten in kaltes Wasser mit etwas Meersalz oder ätherischen Ölen wie Minze oder Zitrone. Das kann die Schwellung vorübergehend lindern.
- Hochlegen der Beine: Lagere deine Beine regelmäßig hoch, um den Blutfluss zu verbessern und die Schwellung zu reduzieren.
- Trinke ausreichend Wasser: Klingt paradox, aber eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr kann helfen, Wassereinlagerungen zu reduzieren. Vermeide jedoch salzhaltige Lebensmittel und Getränke.

Wenn die Beschwerden anhalten oder sich verschlimmern, solltest du dennoch einen Arzt aufsuchen. Er kann weitere Untersuchungen durchführen und dir gegebenenfalls Medikamente verschreiben, um die Wassereinlagerungen zu behandeln.

1 Antwort

0 Punkte
von
Hallo, ja kenne das auch. Gerade an warmen Tagen wird es bei mir schlimmer. Was hilft ist ein kaltes Fußbad und wann immer du kannst Füße/Beine hoch lagern. Und viel Wasser trinken. Dein Arzt könnte dir Kompressionsstrümpfe verschreiben, die können die Schwellung verhindern und dadurch die Schmerzen verhindern. Gibt auch extra Kompressionsstrumpfhose für Schwangere da ist am Bauch ein flexibler Stoff eingearbeitet.

Die Wassereinlagerungen wirst du dann aber schnell nach der Geburt wieder los 
von (11 Punkte)
Vielen Dank für deine Antwort.
Du hast mir schon sehr weitergeholfen
von
Genau dieses Symptom hab ich auch , mir tut der rechte Fuß weh beim Absetzen / abrollen des fusses und einfach strecken, kein Arzt kann mir helfen,  war beim Hausarzt und Krankenhaus. Hab noch 65 Tage vor mir, röttgen ist ja nicht, morgen kommt hebamme vorbei. Quarkwickel und retterspitz helfen leider nicht. Lg

1,286 Fragen

4,576 Antworten

4,197 Kommentare

18,461 Nutzer

Most active Members
this month:
    ...